Kostenlos anmelden

Ich bin ein(e):
weiter »

Facesitting - die etwas andere Spielvariante der Erotik

Haben Sie schon einmal Facesitting ausprobiert? Bei dieser Sexualpraktik setzt sich die Frau in unterschiedlichen Positionen auf das Gesicht des Mannes, um sich befriedigen zu lassen. So können Sie wieder etwas Abwechselung in Ihr Schlafzimmer bringen. Facesitting ist in verschiedenen Sitzpositionen möglich. Immer wieder berichten Frauen, welchen Reiz sie beim Facesitting verspüren, in wie vielen erotischen Variationen es möglich ist.Mann zieht Frau das Höschen aus

Navigation

Facesitting in vielen VariantenDie unterschiedlichen Facesitting-ArtenMein erstes Facesitting-ErlebnisPartnersuche für Facesitting auf Treffpunkt18

Facesitting in vielen Varianten

Facesitting, auch "Queening" oder "Gesichtssitzen" genannt, ist die etwas andere Art, eine Frau oral zu befriedigen. Für die Frau sehr bequem, denn sie sitzt mit ihrem Geschlechtsteil auf dem Gesicht ihres Partners, während er sie mit der Zunge oral befriedigt. Hierbei können Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen, es sind nur die persönlichen Grenzen gesetzt. Wenn beide Partner sich bei dieser Art Oralsex fallen lassen, können einen sexuellen Genuss erleben. Da der unten liegende Part beide Hände frei hat, kann er sich zur Steigerung seiner eigenen Lust zudem noch selber stimulieren. Hinzu kommt, dass auch das weibliche Gesäß erreichbar ist und somit in die Stimulation mit einbezogen werden kann. Einer der besonderen Reize beim Facesitting ist, dass das Geschlechtsteil direkt vor oder auf dem Gesicht liegt und der untere Partner den Intimgeruch seiner Partnerin besonders stark riechen kann.Facesitting ist in verschiedenen Stellungen und Varianten möglich. Anfänger sollten, um es zu testen, mit der Softversion dem Front Facesitting beginnen. Dabei sitzt die Frau locker so über dem Mann, dass sie sein Gesicht sehen kann. Oder Sie nutzen die zweite Softversion, das Reverse-Facesitting. Die bietet den Vorteil, dass beide Partner sich gegenseitig befriedigen können, egal, ob der oben sitzende Partner seine freien Hände benutzt oder auch die orale Befriedigung wählt. Im Volksmund wird dies auch die 69er Stellung genannt.Der Reiz beim Facesitting speziell für die Frau liegt darin, dass sie ihren Partner steuern kann, praktisch Gewalt über ihn ausübt. Sie bestimmt die Intensität des Facesitting. Will sie die komplette Kontrolle übernehmen, schränkt sie den Mann in seiner Bewegungsfreiheit ein, indem sie ihre Knie neben seinen Kopf legt, was für den Mann aber auch stark lustfördernd sein kann.Indem die Frau ihre Vagina mal stärker, mal weniger stark auf das Gesicht des Mannes drückt, kann sie ihr Lustempfinden steuern. In dieser Stellung hat die Frau die vollkommene Bewegungsfreiheit, während der sich ausschließlich darum kümmern kann, sie oral zu befriedigen. Viele Paare lieben das Front Facesitting, da es eine weitere Luststeigerung für sie bedeutet, wenn sie sich dabei in die Augen schauen können.Paar hat Sex auf dem SofaDie Praktik des Facesitting wird mittlerweile in vielen deutschen Schlafzimmern ausgeführt, da beide Partner eine Luststeigerung dabei erfahren. Die Frau hat die absolute Kontrolle über das Geschehen und wird auf die bestmögliche Art oral befriedigt. Der Mann hat das Geschlecht der Frau direkt vor Augen, was wiederum für die meisten Männer eine Luststeigerung bewirkt. Hinzu kommt beim Mann, dass er den Intimgeruch seiner Partnerin so intensiv wahrnehmen kann, wie bei keiner anderen Sexualpraktik.

Die unterschiedlichen Facesitting-Arten

Das Front- und das Reverse-Facesitting sind bereits zwei der Varianten. Eine etwas abgewandelte Variante ist das "Full Weight-Facesitting. Wie bei der Softversion bereits angesprochen, legt die Frau hierbei ihre Knie neben den Kopf des Mannes, stützt sich aber nicht auf diesen ab, sondern lässt sich mit ihrem ganzen Gewicht auf dem Gesicht des Mannes nieder. Damit schränkt sie ihn in seiner Bewegungsfreiheit komplett ein. Er kann nur noch seine Zunge arbeiten lassen, der Kopf ist zwischen den Knien fixiert. Somit erhält die Frau die volle Kontrolle über das Geschehen. Sie bestimmt Rhythmus und Intensität. Diese Stellung geht schon fast in die SM-Erotik über, da sie ihm je nach dem Druck, den sie mit ihrem Unterleib erzeugt, ihm das Atmen schwer machen kann. Bei Liebhabern der SM- oder BDSM-Praktiken wirkt sich das luststeigernd aus.Alle weiteren Varianten rücken in die Spalte der SM-Praktiken, den sie haben eine weitaus härtere Gangart. Das Bound-Facesitting ist dabei noch die harmloseste Variante. Der Ausdruck "Bound" kommt aus dem Englischen und bedeutet "gefesselt". Dementsprechend wird der passive Part, also der unten liegende Mann komplett gefesselt. Seine Bewegungsunfähigkeit verdammt ihn dazu, benutzt zu werden. Die oben sitzende Frau hat damit noch mehr als beim Full Weight Facesitting die Kontrolle, da der Mann absolut bewegungsunfähig ist. Sie bestimmt, wann und wie ihre Lust gesteigert wird, kann sich auf diese Art selber zum Höhepunkt steuern. Dominate Frauen erleben durch diese Kontrolle über den Sexualpartner eine enorme Luststeigerung.Als "Drowning" wird das Facesitting unter Wasser genannt. Das ist dann schon eine härtere SM-Praktik, denn der Kopf des Mannes liegt unter Wasser. Nur wenn seine Domina ihn lässt, darf er atmen. Diese Variante wird fast ausschließlich von Dominas mit ihren devoten Sklaven genutzt. Während sie den größten Lustfaktor durch die Kontrolle erfährt, bekommt er seinen Kick durch den Mangel an Sauerstoff sowie dadurch, dermaßen dominiert zu werden.Eine der härtesten Varianten im SM-Bereich ist das "Smotherbox" genannte Facesitting. Smother bedeutet im Englischen ersticken. Hierbei wird der Kopf des devoten Parts, also des Mannes, von einer Kiste mit kopfgroßer Öffnung umschlossen. Somit ist er vollkommen der Kontrolle seiner Domina unterworfen. Ziel dieses Facesitting ist die uneingeschränkte Kontrolle über die Luftzufuhr des devoten Partners.In den Bereich Fetisch fällt das Jeanssitting. Hierbei zieht die Frau beim Facesitting ihre Jeans nicht aus. Diese Variante liegt nahe an der SM-Schiene, denn bei einer härteren Jeans kann das schon schmerzhaft sein. Der Lustgewinn für die Frau liegt wiederum in der Kontrolle, für den Mann möglicherweise an dem trotz Jeans wahrzunehmenden Intimgeruch sowie sein devotes Verhalten.

Mein erstes Facesitting-Erlebnis

Mein Name ist Xenia, ich bin 23 Jahre alt und Studentin. Da ich noch ledig und in keiner Beziehung bin, habe ich noch keine großen Erfahrungen auf sexuellem Gebiet. Im vergangenen Monat, manchmal brauch auch ich halt den Sex, hatte ich ein Date mit meinem Kommilitonen Jonas, 24 Jahre alt und immer auf der Jagd nach Frauen. Dementsprechend waren seine Erfahrungen auf dem Gebiet.

Blonde junge Frau
Natürlich hatte ich vorher schon Oralsex praktiziert, aber auf die herkömmliche Art, wie es alle tun. Nachdem wir endlich nackt im Bett lagen, das Vorspiel bereits vorangeschritten war, nahm ich Jonas sein Glied in den Mund, um ihn oral zu stimulieren. Das war ihm aber zu einseitig und er verlangte, dass ich nach oben rutsche und mich auf sein Gesicht setzen sollte. Wie ich später nachlesen konnte, haben wir zuerst das Front-Facesitting praktiziert. Dabei hat Jonas meine Vagina geleckt, während ich eigentlich nur nach hinten greifen konnte, um sein Glied in die Hand zu nehmen, um ihn auch zu stimulieren. Das vergaß ich dann aber schnell wieder, denn noch nie war ich so intensiv geleckt worden. Vor allem konnte ich durch Gewichtsverlagerungen das Geschehen beim Facesitting kontrollieren. Wenn ich mit meinem Unterkörper etwas mehr Druck ausübte, war Jonas dazu verdammt, in einer bestimmten Kopfstellung zu verharren, sodass ich ihn zu meinem Kitzler oder davon weg lenken konnte. Schöner gehts nicht mehr, hab ich gedacht. Doch falsch. Eine Weile später wollte Jonas, dass ich mich umdrehe, also mit dem Rücken und dem Po über sein Gesicht. Dadurch konnte er neben dem Lecken auch noch meinen Po stimulieren, was vor ihm noch keiner gemacht hatte. Wenn er neben dem Lecken einen Finger gegen meinen Anus presste, hätte ich schreien können vor Lust. Als ich dann sein Glied noch in den Mund nahm, also wir die altbekannte 69er Stellung ausübten, war die Lust vollkommen.Nach meinem ersten geleckten Orgasmus hatte ich noch lange nicht genug. Nach einer kurzen Erholungsphase brachte ich Jonas wieder in Stimmung und nahm wieder die Front-Facesitting-Stellung ein. Diesmal, ich hatte beim ersten Mal gelernt, wollte ich die absolute Kontrolle. Nachdem ich Jonas erst mal wieder die Steuerung überließ, steigerte sich meine Lust enorm. Also übernahm ich jetzt die Kontrolle, indem ich Jonas mit meinem gesamten, leider nicht sehr hohen Körpergewicht ins Kissen drückte. Er konnte im Prinzip nur noch seine Zunge bewegen. Somit hatte ich mit den Bewegungen meines Unterleibes die Möglichkeit, ihn zu den Stellen zu leiten, wo ich seine Zunge spüren wollte. Da ich sehr schlank bin, bestand keine Gefahr, dass ich Jonas die Luft absperre. Seitdem bin ich absoluter Fan des Facesitting und praktiziere es, so oft ich kann.

Partnersuche für Facesitting auf Treffpunkt18

Treffpunkt18 ist eines der größten Dating-Portale in Deutschland. Hier finden Sie Partner für jede Art der erotischen Abenteuer. Sie suchen einen Partner für das Facesitting? Melden Sie sich auf Treffpunkt18 an und genießen Sie die Vorzüge dieses Portals. Dort steht Ihnen ein Sex-Chatroom zur Verfügung. Haben Sie einen passenden Partner mittels der Profilauswahl gefunden, können Sie sofort Kontakt zu ihm aufnehmen und Ihre sexuellen Vorlieben abstimmen.

Erotisches Paar liegt im Bett

Auf Treffpunkt18 haben Sie die Auswahl unter zahlreichen Mitgliedern einen Partner für einen Seitensprung, ein One-Night-Stand oder einen Fetischpartner zu suchen. Mit Treffpunkt18 können Sie die erotischen Abenteuer erleben, die Sie sich immer erträumt haben. Schon aus vielen Profilen können Sie herauslesen, welche Wünsche oder Vorlieben einzelne Mitglieder haben. Das macht die Auswahl für Sie um einiges leichter.Sie suchen nach passenden Partnern für Outdoorsex oder haben eine Vorliebe für Frauen in Latex? Oder sind Sie an noch spezielleren Fetischen wie etwa Petplay interessiert? Auf Treffpunkt18 werden Sie mit Sicherheit fündig.Eine der Prioritäten von Treffpunkt18 ist der Datenschutz. Sie können mit diesem Portal sicher sein, dass Ihre Daten nicht anderweitig gebraucht oder missbraucht werden. Treffpunkt18 garantiert Ihnen den Schutz Ihrer Privatsphäre. Wenn auch Sie Ihre sexuellen Fantasien, wie z. B. das Facesitting, ausleben möchten, melden Sie sich einfach auf Treffpunkt18 an.

BildnachweiseBild1 © Piotr Marcinski - Fotolia.comBild2 © JackF - Fotolia.comBild3 © George Dolgikh - Fotolia.comBild4 © majdansky - Fotolia.com

Nach oben