Kostenlos anmelden

Ich bin ein(e):
weiter »

Petplay - tierisch heiße Spiele auf Treffpunkt18

Frau beim PetplayPetplay-Rollenspiele spielen sich überwiegend bei abenteuerlichen Seitensprüngen im Verborgenen ab, doch bei CSD-Paraden beispielsweise lassen sich die Petplayer auf den schrillen Wagen sehen und zeigen ihren Fetisch in Form von Latex-Hundemasken, Maulkörben, rosigen Schweineschnauzen und langen Rossschweifen. Die Menschen, die sich mit großer Leidenschaft beim Petplay ausleben, empfinden ihre sexuelle Orientierung oft als ein emotionales Ventil, das sie vom (un)menschlichen Leistungsdruck befreit. Mit einem Sexpartner als Tierhalter oder -trainer ist das Petplay vollkommen und eröffnet unzählige Möglichkeiten, die gewählte Rolle als unterwürfiges Haustier oder sanftes Pony auszufüllen.

Navigation

Subtile und animalische Reize beim PetplayImprovisationsgeschick und Fantasie der Petplayer sind gefragtDie Balance zwischen Sex und Gefühlsleben haltenMit diesen Verkleidungstipps perfektionieren Sie das Animal PlayWeitere Kostüme oder Requisiten für PetplayerFinden Sie aktive Petplayer auf Treffpunkt18

Subtile und animalische Reize beim Petplay

Gefesselte Frau im HeuDie Körpersprache und das Verhalten eines Tieres zu übernehmen, steht bei vielen Petplayern im Vordergrund. Wie beim BDSM gehören Unterwerfung, SM-Praktiken und als sexuell erregend empfundene Erniedrigung ebenfalls dazu. Psychologisch betrachtet, empfinden spüren die Petplay-Anhänger eine große Erleichterung dabei, das Tier in sich herauszulassen und sich in die jeweilige Rolle fallen zu lassen. Der Verzicht auf verbale Kommunikation erfolgt meistens zugunsten von tierischen Lauten und einer entsprechenden Gestik oder Mimik, sofern das Gesicht nicht unter einer Maske verborgen ist. Das Befolgen von Befehlen und Kommandos wird ebenfalls als erotische Stimulanz beim Petplay empfunden. Petplayer, die sich wie Hunde aufführen, lernen vom Pfötchengeben bis zum "bei Fuß" an einer Führerkette gehen, wie sich das "Hundeleben" anfühlt. Sie gehen dazu über, ihre Nahrung aus Näpfen aufzunehmen und beim Essen und Trinken weder Hände noch Besteck zu benutzen. Außerdem werden die Tiersklaven beim Petplay darauf dressiert, sich nur mit ausdrücklicher Erlaubnis auf Sessel, Sofas und Betten zu begeben - ansonsten haben sie sich auf dem Boden aufzuhalten. Es gibt auch Petplayer, die darauf stehen, wie ein Tier m Käfig gehalten zu werden. Dort warten sie zitternd auf die Belohnung, für eine Weile in die "Freiheit" entlassen zu werden - wo aber der Halter seine Rolle beim Petplay wahrt und weiter die Befehlsgewalt behält.

Frau in Catsuit mit Leopardenmuster steht mit Rückem zum Betrachter

Improvisationsgeschick und Fantasie der Petplayer sind gefragt

Einige Sicherheitsaspekte sollten schon vor dem Sex Treffen abgeklärt werden, damit das Petplay nicht aus dem Ruder läuft. Von Zwangs- oder Schockhalsbändern ist ebenso abzuraten wie vom Verzehr von Tierfutter aus der Dose oder Trockenfutter. Dieses lässt sich leicht imitieren - etwa mit Hackbraten oder mit Kuchen und Brot in Knochenform. Lernen sich Pets und Halter neu kennen, kann dies und mehr einvernehmlich abgestimmt werden. Manche Petplayer einigen sich auch auf eine Ausbildung ohne jede körperliche Züchtigung, sondern setzen auf Methoden, die in der modernen Hundeerziehung "positve Verstärkung" heißen. Petplay, das mit strenger Zwingerhaltung verbunden ist, kann bei eng begrenztem Raum zu Schädigungen der Gelenke, Sehnen und Knochen führen. Auch ein Codewort oder eine eindeutige Geste sollte für den Fall vereinbart werden, dass beim Petplay etwas nicht so klappt wie vorgesehen oder schief läuft. Dabei kann es sich um körperliche oder emotionale Zwischenfälle handeln. Ist das Vertrauensverhältnis zwischen Pet und "Owner" stabil, kommt diesem eine Menge Verantwortung zu - vor allem wenn die Verständigung beim Petplay ausschließlich über Mimik und Gestik erfolgt. Übrigens wird die sexuelle Komponente nicht zwangsläufig beim Petplay bedient. Auf einem Portal für Casual Dating allerdings stehen die erotischen Bedürfnisse passionierter Petplayer eindeutig im Vordergrund. Frauen, die gern die Devota spielen, können sich hier "Owner" suchen, um Schoßhündchen, Schmusekatze oder Kaninchen zu verkörpern und ihre Lust an der Unterwerfung auszuleben. Männer, die sich mit Pferdehufen, Zaumzeug und langem Schweif als zur Dressur bereites Pony in der richtigen Rolle beim Petplay fühlen, entdecken auf einer tabulosen Plattform die Frau, die mit Peitsche, Trense und Sporen umzugehen weiß .

Petplay-Bunny mit Karotte auf grüner Wiese

Die Balance zwischen Sex und Gefühlsleben halten

Petplay verlangt beiden Seiten einiges ab - vor allem, wenn sich die beiden Partner noch nicht kennen. Wer seine menschliche Persönlichkeit quasi abstreift und zum Tier wird, gibt die Kontrolle ab. In der Rolle eines Hundes oder einer Katze zählen nur noch tierische Triebe und Instinkte, der Verstand ist ausgeschaltet. Gerade Kontrollfreaks lernen auf diese Art loszulassen und beim Petplay tief verwurzelte Ängste zu überwinden. Deshalb erfordert die Rolle des Gegenparts Feingefühl, Verständnis und ein hohes Maß an Toleranz. Für oberflächliche Spanner, die nur mal jemanden auf Knien aus einem Napf trinken sehen wollen, ist das mit viel Sinn für Details inszenierte Petplay garantiert die falsche Kulisse.

Mit diesen Verkleidungstipps perfektionieren Sie das Animal Play

Wie sehr Sie in Ihrer Rolle als handzahmes Haustier aufgehen, hängt davon ab, wie authentisch Sie sich "gestylt" fühlen. Es gibt eine ganze Reihe von Zubehör und Utensilien, mit denen Sie Ihr Äußeres dramatisch verändern. Ihre Körperhaltung und Körpersprache tragen ebenfalls dazu bei, dass Sie das typische Verhalten von Hunden oder Katzen oder im Stall gehaltenen Tieren wie Schweinen oder Kühen zeigen. Ein unverzichtbares Basic bei vielen Petplay- Rollenspielen ist ein Catsuit aus Latex oder ein Ganzkörperanzug mit Kopfmaske ohne jegliche Öffnungen, nur mit einem Rückenreißverschluss, der sich anfühlt wie eine zweite Haut. Silikonöl oder Talkumpuder helfen beim Anziehen. Beim Petplay wird generell großer Wert darauf gelegt, die jeweilige Tierrolle so realistisch wie möglich zu verkörpern und Bewegungen, Laute und Fressverhalten so exakt wie möglich zu imitieren. Um sich als Pony-Boy oder Pig-Slave komplett seinem Fetisch hinzugeben, wagen viele Petplayer besonders außergewöhnliche Sexdates. Manche lassen sich vor einen Sulky spannen oder im Schweinestall anbinden. Weiter verbreitet und im trauten Heim nachvollziehbar ist ein Petplay, bei dem die Rolle von Katze und Hund übernommen wird. Zweibeinige Ponys sind ebenfalls sehr beliebt, und sogar Eichhörnchen soll es unter den Petplayern geben. Mann mit HundemaskeFür ein Doggy-Pet eignen sich komplett mit Leder gefütterte und weich gepolsterte Ganzhandschuhe. Sind sie mit einem Schloss versehen, für welches nur der Owner den Schlüssel hat, erhöht dies den Reiz beträchtlich. Das auf dem Boden Kriechen wird erträglicher durch Knieschoner aus weichem Leder, die mit elastischen Bändern gehalten werden. Sie können sich neben Pfotenhandschuhen auch Hundestiefel zulegen und sich mit einer Hundemarke wie ein echtes Haustier fühlen. Ein Arsenal an Halsbändern und mehr oder wenigen starken Leinen vervollständigen die Ausstattung für ein Petplay mit Hund. Auf Maulkörbe und Hundemasken wollen zahlreiche Doggy-Pets auch nicht verzichten. Manche Masken halten Schnauze und Ohren an den richtigen Stellen und haben sogar eine rote Zunge aus Rauleder oder einen beweglichen Unterkiefer. Und was wäre beim Petplay ein folgsamer Hund ohne Schwanz - dem Körperteil, mit dem er seine Freude am meisten ausdrückt. In ein reizendes Puppy verwandeln Sie sich mit einem formstabilen oder flexiblen Latexschwanz, den Sie sich als Plug einführen und Ihrem Herrchen noch überzeugender als tierischem Sexsklaven dienen können.

Weitere Kostüme oder Requisiten für Petplayer

Sehr beliebte unter Petplayern sind auch Catplays, bei denen sich so manche schüchterne Mädchen in heiße und verspielte Kätzchen verwandelt. Stehen Sie mehr auf ein Petplay mit lasziven Kätzchen und schnurrenden Katern. Dann brauchen Sie einen Fellschwanz aus weichem Kunstfell. Besitzt er am Ende einen klassischen Plug, lässt er sich für diverse Gelegenheiten und Rollenspiele verwenden - noch raffinierter in seiner Wirkung wird er durch einen Vibrator im Miniformat, der eine Extraportion Stimulanz verspricht. Begehrenswerten katzenhaften Charme erhalten Pets durch eine Kopfmaske im Miezenlook mit spitzen Ohren und Katzenaugen. Häufig bleibt der Mund bei den Katzenmasken frei, damit das prickelnde Schnurren besser gelingt. Ein bisschen Exotik verleihen Sie Ihrem Katzen-Outfit mit einer Kopfmaske im schwarz-weißen Leoparden-Design oder Tiger-Look. Mit soviel Wildheit verbindet sich eine echte Ansage für den "Owner" bzw. Dompteur beim Petplay.Frauen beim PonyplayFür Pony-Girls oder Pony-Boys eignen sich witzige Ohrclips, Latex-Plugs mit daran befestigten Kunsthaarschweifen von über einem Meter Länge, absatzlose und geschnürte Ponystiefel mit dicker Plateausohle von sechs bis zehn Zentimetern oder eine beeindruckende Pferdemaske. Häufig trägt "das Pferd " beim Petplay auch ein Harness, das den Schwanz an seinem Platz hält. Ist das Geschirr zudem abschließbar, bedeutet dies die totale Kontrolle durch den "Owner". Manche Petplayer finden außerdem Gefallen an den unterschiedlichsten Keuschheitsgürteln oder einem sogenannten "Gate of Hell", das den Penis mithilfe von vernickelten Stahlringen komplett einsperrt.

Finden Sie aktive Petplayer auf Treffpunkt18

Finden Sie die passenden SM Kontakte für Ihre Spiellust. Die Community auf diesem Portal für Casual Dating ist offen für alle sexuellen Vorlieben und Praktiken. Hier entdecken Sie sicherlich Frauen und Männer, die bereits Petplay-Erfahrungen haben oder gern ausprobieren würden, was beim Animal Play abgeht. Je versierter Sie selbst im Petplay sind, desto eher reizen Sie eventuell die Anfänger unter den Pets. Oder für Sie steht von Anfang an fest, dass Sie selbst ausschließlich als Pet auf Ihre Kosten kommen und deshalb einen "Owner" für ein Petplay nach Ihrem Wunsch suchen. Kommunizieren Sie ganz freizügig, wie Sie Ihre Vorstellungen zu realisieren gedenken - vielleicht beißt rasch ein Pony-Boy oder ein Doggy-Pet nach Ihrem Geschmack an. Steht Ihnen der Sinn mehr nach einem Petplay mit "ländlichen" Akzenten, können Sie auch Kontakte zu Pig-Slaves knüpfen und sich über den Sexchat t auf Treffpunkt 18 für ein Rollenspiel verabreden. Die Anmeldung auf dem Portal ist rasch erledigt und ermöglicht Ihnen den Zugang zu aufgeschlossenen Menschen, die wie Sie Interesse an irgendeiner Form von Petplay hegen. Bereits beim Austausch auf der Sexbörse checken Sie gemeinsam ab, ob sich Ihre Neigungen ausreichend decken und wie gut die Vorzeichen für ein Petplay nach Maß stehen. Noch mehr tierisches Vergnügen? Dann finden Sie heraus, was die Vorliebe für pelzige, gefiederte oder schuppige Freunde über einen Menschen aussagen und lesen Sie den "Zeig mir deine Haustier und ich sag Dir, wer Du bist Persönlichkeits-Check" von Treffpunkt18.

BildnachweiseBild1 © bertys30/ fotolia.comBild2 © focus / fotolia.comBild3 © Studio-54/ fotolia.comBild4 © honored/ fotolia.comBild5 © Dreadlock/fotolia.comBild6 © Gerhard Bittner/ fotolia.com

Nach oben