Kostenlos anmelden

Ich bin ein(e):
weiter »

Affäre einer jungen Frau

Heiße Affaire jetzt auf Treffpunkt18.de suchen
Erotische Shortstorys

 

Lena war gerade einmal 19, als sie von ihrem Freund verlassen wurde. Sie waren über zwei Jahre ein Paar gewesen. Nachdem sie den Trennungsschmerz verarbeitet hatte, entschied sie sich dafür, künftig einfach nur Spaß im Bett zu haben. Sie suchte eine Affaire, eine erotische Geschichte. Sie wusste auch schon, wer ihr Gespiele werden sollte, der 25-jährige Matthias, der seit drei Wochen im gleichen Büro arbeitete. Matthias` dunkle Augen, seine warme Stimme und der perfekte Körper, waren Lena schon an seinem ersten Tag aufgefallen, nun würde sie alles daran setzen, den jungen Mann näher kennenzulernen, viel näher. Schon einen Tag nachdem sie den Entschluss gefasst hatte, ergab sich eine Gelegenheit, die sie in die heißeste Affaire ihres jungen Lebens führen sollte. Beim Mittagessen in der Kantine saß sie mit ihm allein am Tisch. Sie trug einen knappen Rock, der gerade noch bürotauglich war, aber auch eine Hilfe darstellte, um die gewünschte Affaire in Gang zu bringen. Ihr langes Haar trug sie offen, die obersten Knöpfe ihrer Bluse hatte sie geöffnet, als sie sich zu Matthias an den Tisch gesetzt hatte.

War es Zufall? War es Absicht? Jedenfalls ließ sich die junge Frau beim Nachtisch einen Klecks Eis in ihr Dekollete fallen, was er mit großen Augen verfolgte. "Darf ich mal", fragte er auch sofort, und wischte mit dem Finger über die erhitzte Haut von Lena. Sie sah ihm tief in die Augen. Der Anfang einer Affaire?

 

Die Affaire nimmt ihren Lauf

Der Moment in der Kantine brach das Eis und die beiden verabredeten sich für den Abend bei Lena zu Hause. Ob Matthias schon ahnte, dass ihr der Sinn nach einer Affaire stand, sie aber keine feste Beziehung mehr wollte? Nun, sie würde es ihm schon zu verstehen geben. Als er gegen 20:00 Uhr vor ihrer Tür stand, trug sie nichts, als ein schwarzes, durchsichtiges Neglige. Ihre wohlgeformten Brüste kamen toll zur Geltung und ihr frisch enthaarter Schoß schimmerte durch den seidigen Stoff. Sowas nenne ich eine geile Affaire, dachte sich ihr Gegenüber. Als sie ihm die Tür öffnete, blieb diesem der Mund offen stehen, bei ihrem heißen Anblick.

Er hatte eine Flasche Champagner dabei, mit der die beiden später noch auf ihre Affaire anstoßen würden. Lena begrüßte ihn mit einem sanften Wangenkuss, doch da war es bereits zu spät. Matthias nahm sie leidenschaftlich in die Arme und es kam zum ersten Zungenkuss. Die Verführte spürte schon, dass sie sich nicht getäuscht hatte und ihr Verführer genauso an ihr interessiert war, wie umgekehrt. Kaum hatten die beiden die Tür hinter sich geschlossen, lagen sie auch schon eng umschlungen auf dem Sofa - bereit eine Affäre beginnen zu lassen. Matthias lag leicht über Lena, strich ihr die langen Haare aus dem Gesicht und küsste sanft ihren Hals, ihre Schultern und ihr Dekollete.

Das erste Mal intim mit ihm

Der erste Abend der gemeinsamen Affaire war Balsam für Lenas Seele, denn der großgewachsene Mann zeigte ihr Stunde um Stunde, wie sehr er ihren Körper begehrte und wie tolle eine Affaire sein kann. Stück für Stück arbeitete er sich voran, küsste sie, streichelte ihre runden Brüste durch das Neglige und entfachte ein Feuer der Lust auf ihrem Körper. Doch auch sie war nicht tatenlos, sie berührte Matthias Körper überall, streichelte seine hervortretenden Muskeln, ließ ihre Hand in den Bund seiner Jeans gleiten und stellte gleich fest, dass er genauso erotisiert war, wie sie selbst. Den ersten Akt, der Auftakt zu einer langen, leidenschaftlichen Affaire, erlebten beide direkt auf Lenas Sofa.

Keiner von beiden wäre auf die Idee gekommen, den Weg bis zum Schlafzimmer zurückzulegen, wie ausgehungert streichelten, küssten und liebkosten sie einander. Als sie zum ersten Mal miteinander verschmolzen war Lena klar, dass diese Affaire das beste Heilmittel gegen den Liebeskummer sein würde. In dieser Nacht lernten sie ihre Körper kennen und ganz besonders Matthias widmete sich der wunderschönen Frau und schenkte ihr innige Leidenschaft. Der Champagner, mit dem sie nur hatten anstoßen wollen, kribbelte in Lena`s Bauchnabel und als er mit einem Eiswürfel über ihre Brüste strich, übernahm sie das Kommando in dieser Affaire und verwöhnte ihrerseits seinen Körper mit Händen und Lippen.

Spannende Affaire erleichtert den Büroalltag

Doch es blieb keineswegs bei der einen Nacht, da sich beide stark voneinander angezogen fühlten, war es klar, dass daraus mehr als ein One Night Stand, sondern eine Affaire werden würde. Schon am nächsten Tag im Büro spürten die beiden das Kribbeln, was sich zwischen ihnen breit machte und in der Mittagspause ergab sich endlich die Gelegenheit, die Affäre weiter auszuleben. Es war der Kopierraum, in dem sich die Beiden trafen und ihre Affaire fortsetzten. Sie war gerade dabei, einige wichtige Dokumente zu kopieren, als er lächelnd in den Raum trat und die Tür hinter sich verschloss.

Lena spürte das Kribbeln im Unterleib, als er auf sie zu kam, ihr Kinn empor hob und sie sanft küsste. Sie schloss die Augen und seufzte wohlig. Auch wenn eine Affäre im Büro immer als Risiko gilt, hätte nichts und niemand sie davon abhalten können. Als Matthias Finger über Lenas Brüste strichen, die empor gereckten Knospen massierten und sie zärtlich neckten, drängte sich ihr ganzer Körper ihm entgegen. Sie hatte noch nie im Büro mit einem Mann geschlafen, doch das sollte sich genau in diesem Moment ändern. Mit seinen starken Armen hob Lenas Affaire Matthias seine Gespielin auf den Kopierer und küsste zärtlich ihre Brüste, ihren Bauchnabel und ihren Schoß. Sie drängte sich an ihn, wollte ihn spüren und genoss jeden Moment des Beisammenseins dieses Sex Treffens.

Auch nach diesem zweiten Erlebnis war beiden klar, dass diese Affäre so schnell nicht enden sollte, denn zu sehr genossen sie beide die spannenden Erlebnisse, die eine Büroliebschaft mit sich bringt.

 

Weitere Erotische Geschichten:

 

Bildnachweise:
1. Bild © 2006 Iconogenic - Fotolia