Kostenlos anmelden

Ich bin ein(e):
weiter »

Die 30 unerotischsten Momente beim Sex

Nackte Frau hält Hände vors GesichtSex ist einfach fantastisch: Zwei atemberaubende Körper wälzen sich im Designer-Schlafzimmer auf edlen Seidenlaken hin und her. Stundenlang geben sie sich der Lust hin. Von Ermüdung keine Spur. Sex in absoluter Perfektion! Ausnahmen? Gibt es nicht!So wollen es uns zumindest die meisten Hollywoodstreifen glaubhaft machen. Tatsächlich gibt es da schon einige Dinge, die sexuelle Ekstase in wenigen Millisekunden ins Gegenteil verkehren können - und um die gerne der Mantel des Schweigens gehüllt wird. Wir haben die 30 unerotischsten Momente zusammengetragen, die dem lustvollen Treiben schnell ein jähes Ende setzen können.

1. TeppichbrandEin animalischer Quickie auf dem Teppich. Hört sich heiß an, wäre da nicht der Teppichbrand. Einige Male mit nackter Haut auf dem Boden hin und her rutschen und die Haut fühlt sich an, als wäre sie gerade mit Schmirgelpapier behandelt worden. Dann vielleicht doch lieber der harte Küchentisch?

2. Der falsche Name"Oohh, ich bin gleich soweit, Claudia!" Dumm nur, wenn die neue Bekanntschaft Sabrina heißt und den Fauxpas trotz lauten Stöhnens mitbekommt. In diesem Fall war es das mit dem Sex. Beim nächsten Mal den Namen merken.

Mann trägt Boxershorts mit Herzchen3. Der Anblick der UnterwäscheSpontaner Sex mit einer flüchtigen Bekanntschaft. Man ist sich einig, fällt übereinander her und reißt sich, von seinen Trieben gesteuert, die Klamotten vom Leib. Darunter kommen jedoch statt Calvin Klein Boxershort und sexy Spitzenunterwäsche eine ausgeleierte Wohlfühl-Unterhose mit Loch im Schritt und der Baumwoll-Slip mit Comic-Aufdruck zum Vorschein. Ups.

4. Kondom überziehenDer Erfinder des Kondoms hatte eher seine Sicherheit im Kopf als die Usability. In der Theorie ist das Anlegen des Verhüterlis durchaus easy. Beim Quickie zwischen den Autos in der dunklen Tiefgarage wirkt das Gefummel eher abtörnend denn erregend.

5. Sperma schluckenSchaut man sich die Frauen in einschlägigen Filmen an, entsteht der Eindruck, dass Sperma so köstlich sei wie ein großes Stück Sahnetorte. Da bleibt nichts übrig und sie leckt sich auch noch den letzten Rest aus dem Mundwinkel. Die Realität sieht leider ganz anders aus und entspricht eher aufgeweichter Gelatine mit einer Prise Salz. Voll lecker, was?

6. Flecken auf den LakenIst es nicht herrlich, wenn man sich nach intensivem Sex erschöpft in die Laken fallen lässt, um die Zweisamkeit zu genießen? Könnte sein, wären da nicht diese aus verschiedenen Körperflüssigkeiten bestehenden, glitschigen Flecken, die sich über das gesamte Bett verteilen und dafür sorgen, dass das Laken beim Aufstehen am Po oder Rücken festklebt.

7. Anhängliche SockenMann zieht Socken ausIm Film gleiten die Darsteller bei Sexszenen elegant und mühelos aus ihren Kleidern. In der Realität ähnelt dieser Anblick eher einem Unfall. Beim Küssen und Fummeln ist es wie verhext. Es scheint ein Ding der Unnmöglichkeit, ohne Komplikationen aus den Klamotten zu kommen. Das gilt insbesondere für die Socken, die sich gerne mehr als anhänglich zeigen. Letztendlich sind weniger elegante Verrenkungen nötig, um sich ihrer zu entledigen.

8. Kontakt mit der IntimbehaarungDie einen rasieren sie komplett weg, für die anderen kann es gar nicht buschig genug sein. Bei Schamhaaren sind die Geschmäcker verschieden. Was beide Varianten gemeinsam haben, ist, dass sie zu echten Lustkillern werden können. Entweder klemmen die langen Haare nach dem Oralsex zwischen den Zähnen oder das zuletzt vor drei Tagen rasierte Stoppelfeld kratzt und pikst die Erregung einfach weg.

9. Kieferschmerzen am nächsten TagIntensiver Oralsex ist ein genialer Auftakt für eine heiße Sexnacht. Wäre da nicht die Schattenseite: Wer es mit den Zungenspielen übertreibt, bekommt am nächsten morgen die Quittung in Form eines heftigen Muskelkaters im Kiefer, der auch gerne mehrere Tage anhalten kann.

Peinlich berührte Dame10. Flatus vaginalis oder der Vagina-PupsEs geht gerade richtig wild zur Sache und dann, plötzlich ein Geräusch, dass den Sex jäh unterbricht. "Du hast doch nicht ...?", sagt er mit schockiertem Gesichtsausdruck. Natürlich nicht. Der Vagina-Pups oder Flatus vaginalis hat zugeschlagen. Beim Sex pumpt er mit seinem Penis unaufhörlich Luft in ihre Vagina, die irgendwann zwangsläufig wieder entweichen muss.

11. Ungeplanter BlasendruckEs passiert immer genau dann, wenn es gerade richtig heiß zur Sache geht. Eine ungünstige Stellung und er drückt ihr auf die Blase, was dem lustvollen Treiben eine ungewollte Unterbrechung beschert und den Lustpegel in den Keller rauschen lässt.

12. SchweißfüßeEs gibt Menschen, die intensiven Fußgeruch anregend finden. Bei den meisten ist wohl eher das Gegenteil der Fall. Kommen ihr oder ihm in der 69er ein Paar echte Schweißfüße unter die Nase, kann diese heftige Duftwolke wie ein kaltes Bad mit Eiswürfeln auf die Libido wirken.

13. Unpassende GeräuscheEs passiert immer dann, wenn man es gar nicht gebrauchen kann. Plötzlich sorgt ein lautes Geräusch für eine sofortige Unterbrechung der heißen Sexspiele. Ein verschämtes "Ups" gefolgt von einem vorwurfsvollen Blick lässt den Höhepunkt erst einmal in weite Ferne rücken. Beim nächsten Mal besser doch kein Zwiebelschnitzel vor dem Sex?!

Hund schaut heimlich durch Fernglas14. Tierische ZuschauerWenn Muschi und Fiffi mit ihrem Herrchen nicht nur das Sofa, sondern auch das Bett teilen, lässt sich das noch unter Tierliebe verbuchen. Merkwürdig wird es dann, wenn beim Doggy-Style der Blick in die Augen einer 80 kg schweren Deutschen Dogge fällt, die am Fußende liegt.

15. Stellungs-OlympiadeEin erotischer Film kann anregend sein. Spätestens wenn ER die Stellungswechsel der "Profis" im eigenen Schlafzimmer ausprobieren will, artet der Sex in eine wahre Stellungs-Olympiade aus. Hochleistungssport statt Lust? Nein danke.

16. Suche nach SelbstbestätigungMit Macho-Sprüchen wie "So geilen Sex hattest du noch nie, stimmt´s?" oder "Meiner ist garantiert der Größte, den du je hattest!" lässt er ihren Lustpegel ins Bodenlose fallen. Und eine ernsthafte Antwort sollte er ebenfalls nicht erwarten.

17. Hartnäckige TierhaareHunde und Katzen sind kuschelige Bettgenossen, hinterlassen aber auch einen wahren Haarteppich in den Laken. Wenn die störrischen Tierhaare auf der vom Sex schweißnassen Haut kleben und man wie ein Yeti aussieht, ist es nicht nur mit der Tierliebe, sondern auch mit der Lust ganz schnell vorbei.

18. Viel zu viel SchweißViele Frauen finden schwitzende Männer erotisch. Frischer Schweiß wirkt wie ein natürliches Pheromon. Zu viel davon kann aber den gegenteiligen Effekt haben. Besonders wenn beim Sex beide stark schwitzen und förmlich aufeinander hin und her rutschen, kann das ein echter Lustkiller sein.

19. Klingelndes SmartphoneKlingelnde Smartphones im Kino oder Restaurant sind ja nichts Neues und mittlerweile toleriert. Aber während des Blowjobs? Und dann geht er auch noch ran, weil es angeblich so wichtig ist? Ein absolutes No Go!

Strichmännchen mit Alphorn

20. Falsche MusikauswahlDie richtige Musik kann den Sex intensiver machen. Marvin Gaye, Prince Chris Isaak - einige Songs lassen einen alles um sich herum vergessen. Wäre da nicht versehentlich die Alm-Hitparade in die Wiedergabeliste gerutscht.

21. Krampf bei ihrem OrgasmusSie krallt sich beim Höhepunkt in den Laken fest, ihre Füße krümmen sich von den intensiven Gefühlen, die ihren Körper wie Blitze durchfließen. Er möchte ihr gerade folgen und dann: ein Krampf in ihren Füßen! Sie schreit auf, er erstarrt vor Schreck. Das war es dann.

22. Panische Flucht auf die ToiletteWenn er nach intensivem Liebesspiel in ihr gekommen ist, fühlen sich beide so stark vereint wie es sonst selten der Fall ist. Wäre da nicht der Moment, in dem er sich aus ihr zurückzieht und sie in einer Art Entengang versucht, möglichst schnell auf die Toilette zu kommen.

23. Die Dirty Talk FalleIn erotischen Filmen hauen sich die Darsteller die heißesten Sätze nur so um die Ohren. Im wahren Leben kann Dirty Talk schnell zum extremen Lusttöter werden. Wenn sie meint "Sag etwas Schmutziges zu mir!" und er leicht verschämt antwortet "Na gut, ich stecke jetzt mein Ding in dein ...", sorgt das eher für einen Lachkrampf als für intensive Höhepunkte.

24. Die Kondom-ÜberraschungWenn er sie nach einer heißen Nacht fragt: "Was hast du denn da in den Haaren, Schatz?", könnte es das Gummi sein, das im Eifer des Gefechts irgendwo im Bett gelandet ist.

Kotzender Kürbis25. Deepthroat mit ungeahnten FolgenKeine Frage, ein Deepthroat kann für beide Partner äußerst anregend sein. Frauen, die ihren Lover damit überraschen wollen, aber noch keine Erfahrung damit haben, sei jedoch gesagt, dass der Würgereiz schneller als gedacht einsetzt und das lustvolle Treiben blitzartig beenden kann.

26. Noch 3, noch 2, noch 1Manche Männer nutzen die Missionarsstellung gerne als Fitnessübung. Statt sie zärtlich zu umarmen, rattert er auf ihr eine Liegestütz nach der anderen ab. Frau lieben gestählte Körper, aber das Training gehört nicht ins Bett.So schön die Zeit mit dem Nachwuchs auch ist, die lebhaften Sprösslinge können echte Lustkiller sein. Wenn die Kleinen dann endlich das erste Mal für mehrere Tage aus dem Haus sind, gibt es kein Halten mehr. Jetzt sollte jeder freie Moment genutzt werden, um die Jahre des Verzichts mit heißen Sexspielen vergessen machen.

27. SeitensticheSeitenstiche können wie ein Leberhaken schmerzen und kommen auch genauso überraschend. An Sex ist dann nicht mehr zu denken. Regelmäßiges Ausdauertraining oder häufiger Sex sorgen dafür, dass diese fiesen Schmerzen keine Chance haben

Mann attackiert Frau mit Mundgeruch28. Morgendlicher MundgeruchEine heiße Nummer am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen. Dass morgendlicher Sex nicht immer so heiß ist wie in Filmen behauptet, wird einem spätestens dann bewusst, wenn der Mundgeruch des Partners den eigenen Atem stocken lässt.

29. Oh dieser Geruch nach Sex!Olfaktorischen Menschen kann es beim Sex ganz anders werden. Wenn sich ihre und seine Körperflüssigkeiten vermischen, dann noch etwas Schweiß und zum Schluss ein Schuss Sperma hinzukommt, sprechen viele vom typischen Sexduft. Aber ehrlich: Wer mag das?

30. GleitmittelBei spontanem Sex oder in Experimentierlaune kann ein Gleitmittel ein wahrer Segen sein. Allerdings nur so lange bis sich das klebrige Zeug überall - wirklich überall - verteilt hat.

BildnachweiseBild1 ©javier brosch / fotolia.comBild2 ©Lisa F. Young / fotolia.comBild3 ©Kalim / fotolia.comBild4 ©BildPix.de / fotolia.comBild5 ©Fly_dragonfl / fotolia.com Bild6 ©GiZGRAPHICS / fotolia.comBild7 ©SSilver / fotolia.comBild8 ©John Takai / fotolia.com

Nach oben