Kostenlos anmelden

Ich bin ein(e):
weiter »

Die scharfe Freundin

Nackte blonde junge Frau
Erotische Shortstorys

Autorin: Jana Bella


Alex war seit sieben Jahren mit seiner Freundin zusammen, doch noch nie hatte er mit ihr über das Thema Pornos gesprochen. Dabei schaute er die Filme ausnehmend gern an und auch Webcamsex praktizierte er häufiger mit heißen Girls. Er ging immer davon aus, dass seine Freundin damit ein großes Problem haben würde, also verheimlichte er seine kleine Vorliebe und übte sie nur aus, wenn seine Freundin Nina nicht im Haus war. So auch an diesem Freitag, als er Urlaub hatte und sie wie gewohnt zur Arbeit gefahren war. Er schaltete seinen Computer ein und suchte nach einer Frau, mit der er sich vor der Cam vergnügen konnte. Da er sich entsprechend auskannte, war eine Gespielin schnell gefunden.

Er hatte keine besonderen Fetische, er sah der hübschen Lady einfach nur gern beim ausziehen zu und genoss es, mit ihr gemeinsam den Höhepunkt zu erleben. Der Sex mit Nina war dennoch sensationell gut, er hatte hier keine Kritik, der kleine Kitzel vor der Webcam hatte nichts mit ihr zu tun. Er saß gemütlich in seinem Ledersessel und streichelte sein Glied, während Maria, die Frau vor der Webcam, ihren Körper liebkoste und ihm alles zeigte, was er sehen wollte. Die Erotik im Chat war spürbar, es knisterte zwischen ihnen und auch wenn sich Alex selbst nicht vor der Kamera zeigte hatte er immer das Gefühl, dass Maria ihn beobachten konnte. Was er nicht wusste war, dass er tatsächlich beobachtet wurde, jedoch nicht von seinem Camgirl.

Überraschend früher Feierabend

Als Nina im Büro angekommen war, hatte der Chef sie gleich ins Büro gerufen. Zunächst war sie erschrocken, denn sie wusste nicht, ob sie bei ihrer letzten Arbeit einen Fehler gemacht hatte. Doch Markus, ihr Chef, lachte sie freundlich an. "Mädel, heute ist so warm, ich mach den Laden dicht, wir machen heute mal einen Tag Sonderurlaub, was sagst du", fragte er und Nina begann zu strahlen. "So ein Zufall, mein Freund hat heute auch frei, das trifft sich super". So war es also beschlossene Sache und Nina konnte den Heimweg wieder antreten und sich auf einen freien Tag mit Alex freuen. Als sie die Wohnungstür aufschloss lauschte sie kurz um zu hören, ob er überhaupt schon aufgestanden war.

Sie hörte ihn, doch die Geräusche die er von sich gab verwirrten sie. Er stöhnte leise und sie schloss die Wohnungstür mucksmäuschenstill hinter sich zu und schlich auf Zehenspitzen zu seinem Arbeitszimmer. Als sie vorsichtig durch den Türspalt lugte, stockte ihr der Atem. Er saß vollkommen nackt auf dem Stuhl, auch wenn sie ihn nur von hinten sehen konnte wusste sie genau, was er gerade tat. Seine hektische Armbewegung verriet es und zudem konnte sie auf seinem Bildschirm die attraktive Frau sehen, die sich vollkommen nackt räkelte und mit der Hand zwischen den Beinen streichelte. Zuerst war sie ein wenig erschrocken, doch dann spürte sie ein verlangendes Ziehen im Unterleib. Worüber sollte sie sich ärgern? Sie selbst schaute sich immer wieder gern Pornofilme an, hatte jedoch noch nie etwas zu Alex gesagt, da auch er das Thema nie angesprochen hatte.

Die heimliche Beobachterin

Sie stand noch immer am Türrahmen und sah Alex dabei zu, wie er immer schneller sein Glied streichelte und leise stöhnte. Sie kannte und liebte sein kehliges Stöhnen, es erregte sie in diesem Moment so sehr, dass ihre Hand begann sich selbstständig zu machen. Sanft streichelte sie über ihre Brüste, neckte die kleinen, sich verhärtenden Knopsen und glitt dann über den Bauch in den Bund ihrer Hose. Sie sah abwechselnd zu Alex und zu der hübschen Frau auf dem Bildschirm. Ihre Bisexualität war kein Geheimnis und so erregte es sie natürlich sehr, eine Frau bei der hemmungslosen Masturbation auf dem Bildschirm zu beobachten. Auch wenn der Computer ein gutes Stück von der Tür entfernt stand, erkannte sie doch genau was die Frau tat und sie wurde beim Anblick der erregten Liebesperle selbst feucht im Schoß.

Alex schnaubte bereits vor Erregung und Nina wusste, dass er schon bald zum Höhepunkt kommen würde. Ihre Finger waren längst in ihren Slip gewandert und rieben lustvoll über ihre empfindlichste Stelle. Sie musste sich auf die Lippen beißen, um selbst nicht laut aufzustöhnen. Am liebsten wäre sie zu Alex hingegangen und hätte sich einfach auf seinen Schoß gesetzt. Doch sie wollte sein Liebesspiel mit dem Camgirl nicht stören. Also begnügte sie sich damit selbst Zärtlichkeiten mit sich auszutauschen und sich am Anblick ihres Freundes zu erregen. Sie war mittlerweile dazu übergegangen, ihre eigenen Finger als Ersatz für sein Glied zu benutzen und die Feuchtigkeit in ihrem Schoß sorgte dafür, dass sie mühelos eindringen konnte.

Erwischt und flachgelegt

Als auch Maria auf dem Monitor lauter zu stöhnen begann, wuchs Ninas Erregung noch weiter und sie konnte ein lustvolles Stöhnen nicht mehr unterdrücken. Wie vom Donner gerührt drehte sich Alex um und erschrak, als er seine Freundin dort stehen sah. "Nina, ich, es tut mir leid", stammelte er, während er zur Tür rannte und sich nicht mehr um Maria kümmerte. Doch dann blieb er irritiert stehen. Er hatte mit einem Wutausbruch seiner Freundin gerechnet, doch er erkannte schnell, dass sie nicht vor Wut stöhnte, sondern vor Lust. Ein Blick auf ihre Hand, die immer noch tief in ihrer Hose steckte, verriet ihm alles. "Du bist nicht....", wollte er fragen, doch Nina winkte ab.

"Nimm mich Alex, nimm mich jetzt und hier", keuchte sie und warf sich förmlich an seinen Hals. Er zog sie mit sich ins Arbeitszimmer und knöpfte im gehen ihre Hose auf. Sie streifte sie selbst über die Beine nach unten und als er sich auf seinen Stuhl setzte, schwang sie sich auf seinen Schoß und ließ sein Glied genüsslich in sich dringen. Maria war kurz vorm Orgasmus, doch darauf achteten die beiden nicht mehr. Während sich Nina immer hemmungsloser und schneller auf Alex bewegte, konnte der seinen Höhepunkt kaum noch unterdrücken. Er schaffte es aber dennoch, erst Nina zum Orgasmus zu bringen und sich dann mit lautem Stöhnen in ihr zu entladen. Auch wenn sie nie darüber gesprochen hatten war nun klar, dass sie ihre Pornosammlungen künftig gemeinsam miteinander genießen könnten.

Weitere erotische Geschichten

Antons besonderer Fetisch - Anton hat ein ganz besonderes Faible für Gummistiefel. Als er die junge Vanessa eines Tages im Reitstall mit ihren Gummistiefeln sieht, kann er sich kaum noch beherrschen.

Die lustige Übernachtung - Zwei beste Freundinnen verbringen wie immer einen DVD-Abend zusammen. Doch dann...

Der abenteuerliche Lauf - Christian hätte sich nie vorstellen können, dass er beim Joggen das erleben würde...

Kira und der Deutschkurs - Kira braucht unbedingt ein paar Unterrichtsstunden zum Deutsch lernen. Basti tut ihr sehr gerne diesen Gefallen und bringt ihr so einiges bei...

BildnachweiseBild © pvstory/ fotolia.com