Jetzt kostenlos anmelden
Jetzt kostenlos anmelden
Ich bin ein(e):
Mann
Frau
weiter >>
Ich suche:
Mann
Frau
weiter >>
weiter >>
weiter >>
Jetzt anmelden!

Ich bestätige, dass ich die AGB und Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert habe.
Ich bestätige, dass ich die Unterhaltungsrichtlinien gelesen und akzeptiert habe.

Ich erhalte Informationen und Angebote des Betreibers per E-Mail. Der Zusendung kann ich jederzeit widersprechen.

Benutzername:

E-Mail Adresse:

Bitte hier klicken zum Aktivieren des
Accounts.

Startseite > Erotik Lexikon > Dirty Talk

Dirty Talk - heißes Geflüster beim Akt

Wie geht richtig guter schmutziger Sex? Zum Beispiel mit Dirty Talk. Dieser heizt noch so manche scheinbar zurückhaltende Dame plötzlich auf und freut auch Männer, die sich für ein abwechslungsreiches Liebesleben begeistern können. In dieser aufgregenden Variante der Erotik können obszöne Schimpfwörte wie "Dreckssau", "Mistkerl" oder "Fotze" schon einmal zu Antörnern werden. Vergessen Sie Liebespillen und ständige krampfhafte Stellungswechsel: Heiße Sextreffen entwickeln sich vor allem über den Kopf und das Gehirn.

Paar übt sich beim Dirty Talk im Bett

Attraktives Paar beim Dirty Talk

Erfahren Sie jetzt wie sich guter Dirty Talk anfühlen sollte und was es dabei zu beachten gibt:

  • Anfangs gilt: Nicht überstürzen! Reden Sie zunächst mit Ihrem Partner vertrauensvoll über das Thema und schauen Sie, ob Ihnen Dirty Talk überhaupt liegt, ob es für Sie etwas Reizvolles hat oder Sie mit dem Thema rein gar nichts anfangen können. Grundlage des schmutzigen Geflüsters ist - gerade weil deftige und vulgäre Wörter fallen - der gegenseitige Respekt voreinander und das Vertrauen gegenüber dem eigenen Partner. Erst wenn dieses Fundament gelegt ist, entfalten schweinische Gedanken und dreckige Sätze ihre volle Wirkungskraft. Statt Belustigung, Scham oder Scheu, treten jetzt bestenfalls Geilheit und die Wollust auf den Partner in den Vordergrund...

  • Dirty Talk ist gut gemachtes Rollenspiel. Am meisten Spass haben Sie, wenn Sie wissen, dass es nur ein Spiel ist und innerhalb dieses Spiels alles erlaubt ist. Schmutziges Bettgeflüster ist optimal dafür geeignet, seine eigenen Grenzen auszuloten und sich spielerisch in Bereiche zu begeben, die vorher vielleicht ein Tabu darstellten. Versuchen Sie die Atmosphäre zu genießen und lernen Sie den schmutzigen Talk indem Sie einfach mal ein wenig austesten. Bevor Sie gleich ein deftiges "Fick mich" loslassen, können Sie zum Beispiel auch mit erotischen Geschichten in der Form von Hörbüchern starten um sich daran zu gewöhnen, dass Sex mehr ist als körperliche Begierde. Die sprachliche Umsetzung von Lust beherrscht zum Beispiel Henry Miller, den Sie auf einigen Hörbüchern hören können: "Wendekreis des Krebses", "Stille Tage in Clichy", "Sexus".

  • Dirty Talk kann auch aus der Entfernung ein besonderes Erlebnis sein. Telefonsex ist quasi der sprachliche Heißmacher aus sicherer Entfernung, während sich die Partner große Lust durch das Masturbieren verschaffen. Achten Sie auf Ihre Stimmlage und finden Sie charmante, lustfördernde Beschreibungen um Ihren Sexkontakt in Stimmung zu bringen. Über den heißen Draht ist schon so manche Affäre entstanden und so mancher wilder Sex geboren worden.

  • Haben Sie gegenseitiges Vertrauen zu sich und Ihrem Partner aufgebaut und haben Sie gegenseitig Lust und Interesse daran im Bett vielleicht mal etwas Neues auszuprobieren, ist es nun an der Zeit schmutzigen Gedanken zwischen den Bettlaken einen Ausdruck zu verleihen. Vermeiden Sie am Anfang allzu grobe und obszöne Wörter. Tasten Sie sich als Paar langsam heran an diese Spielart des Sexuellen. Geben Sie Ihrer Partnerin einen Kuss und hauchen Sie ihr ins Ohr, wie gut das Parfum an Ihrem Nacken riecht und wie weich und verführerisch ihre Haut sich anfühlt. Überlegen Sie weiter: Was gefällt mir überhaupt und was gefällt meinem Partner sind zwangsläufige Fragen, die auftreten werden. Stehen Sie zum Beispiel auf Tiernamen oder mögen Sie es als Respektsperson (Polizist, Master etc.) behandelt zu werden, dann lassen Sie diese Rollenspiel in den Dirty Talk miteinfliessen. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

  • Die Kunst beim Dirty Talk besteht darin seinen Wünschen Ausdruck zu verleihen und diese in einer erotischen Verpackung als Anweisungen zu verkleiden. Geben Sie zum Beispiel klare Kommandos und befehligen Sie, was Ihre Liebste als nächstes tun soll um Sie zu erregen: "Beweg dich langsamer, Liebes" oder "Und jetzt spüre wie meine Hände über deinen Körper wandern." Loben Sie zum Beispiel Ihre prallen Rundungen oder den begierigen Ausdruck Ihrer Augen und geben Sie ihr das Gefühl, von Ihnen mit Haut und Haaren begehrt zu werden.

Probieren Sie einfach mal aus, wie es sich anfühlt, wenn Sie den Dirty Talk in Ihr Sexleben miteinbauen. Nicht jedes Paar steht darauf sich mit schmutzigen Wortfetzen wie "Fick mich richtig durch!" in Stimmung zu bringen, andere Paare schwören darauf seit Jahren. Es wäre doch schade, wenn Sie es nicht wenigstens einmal getestet hätten...

Autorin: Jana Bella