Kostenlos anmelden

Ich bin ein(e):
weiter »

Mit einer Prostatamassage zum Höhepunkt

Die Prostata ist eine Drüse, die nur bei Männern vorkommt. Sie kann über den Enddarm leicht erreicht und dort massiert werden.

Nackter muskulöser Mann von hinten

Da die Prostata sehr viele Nerven enthält, entsteht durch die Massage ein starkes Lustgefühl. Wenn die Massage lange genug durchgeführt wird, dann kann der Mann einen Orgasmus bekommen, der wesentlich intensiver ist als ein normaler Höhepunkt. Mit ein paar Tipps kann das Erlebnis bei der Prostatamassage noch deutlich gesteigert werden. Alle Männer haben schon etwas von der Prostata, die auch als Vorsteherdrüse bezeichnet wird, gehört, wissen aber in der Regel weder, welche Aufgabe sie im Körper hat noch wo sie zu finden ist. Die Aufgabe der Prostata ist sehr einfach, denn sie produziert einen Teil des Spermas, nämlich ein Sekret, das den pH-Wert des Spermas erhöht und damit dafür sorgt, dass die Spermien in der Vagina (die stark sauer ist) länger überleben. Die Prostata hat ungefähr die Größe von einer Kastanie und liegt etwas unterhalb der Harnröhre. Sie kann vom Enddarm aus leicht ertastet und stimuliert werden. Im Enddarm und in der Prostata befinden sich sehr viele Nerven und wer hier zärtlich berührt wird, der empfindet dabei große Lust und eine starke Erregung. Die sexuelle Orientierung spielt dabei übrigens überhaupt keine Rolle.

Wer die Vorsteherdrüse ertasten will, der muss ungefähr 5 bis 7 Zentimeter in den Enddarm greifen. Direkt unter der Harnblase befindet sich dann die Prostata. Wenn Sie die Vorsteherdrüse erstasten wollen, dann führen Sie oder Ihre Partnerin am besten den Zeige- und den Mittelfinger in den Enddarm ein und bewegen sich dann in Richtung der Bauchdecke. Wenn der Mann vorher ein wenig erregt ist, dann schwillt die Prostata an und kann leichter ertastet werden. Frauen merken sofort an der starken Erregung ihres Partners, dass sie die richtige Stelle haben.Es gibt zwei Arten der Prostatamassage. Bei der direkten Massage wird die Prostata im Körperinneren ertastet und sanft massiert. Eine anders Möglichkeit ist die indirekte Prostatamassage. Hier wird die Vorsteherdrüse von außen stimuliert, dazu muss der Damm zärtlich massiert werden. Der Damm ist der Bereich zwischen Hoden und After. Zwei Punkte sollten bei der Prostatamassage unbedingt noch beachtet werden. Ganz besonders wichtig ist ein gutes Gleitmittel möglichst auf Wasserbasis. Der Darm produziert selber keine Flüssigkeit, so ist dieser Bereich sehr trocken und mit einem Gleitmittel entstehen noch intensivere Gefühle. Noch wichtiger ist eine gründliche Hygiene. Wenn der Hintern des Mannes, genauer gesagt der Anus stimuliert wurde, dann muss die Hand hinterher gründlich gewaschen werden, vor allem, wenn danach das Liebesspiel weiter fortgesetzt wird. Manche ziehen zur Massage auch dünne Handschuhe an, obwohl dadurch die Sensibilität der Findet eingeschränkt wird.

So gehen Sie bei der Prostatamassage vor

Die Prostatamassage wird meistens von der Partnerin durchgeführt, kann aber auch alleine als Form der Selbstbefriedigung stattfinden. Beim Einführen des Fingers in den Enddarm sollten sie zunächst sehr vorsichtig sein, vor allem, wenn Sie bislang noch wenig Erfahrung mit Analverkehr hatten. Danach begeben Sie sich auf die Suche nach der Prostata, die sich 5 bis 7 Zentimeter im Körper in Richtung der Bauchdecke befindet. Bleiben Sie mit ihrem Partner immer in Blickkontakt, denn so merken sie sofort, wenn er stark erregt wird, denn das ist ein Zeichen, dass sie die Vorsteherdrüse erreicht haben. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, die Prostata zu massieren:

  • Sie können leichten Druck auf die Prostata ausüben und dann den Druck wieder lösen

  • Mit leichten kreisenden Bewegungen können Sie Druck auf die Drüse ausüben

  • Sie können Druck auf die Prostata ausüben und diesen in der Intensität variieren

  • Vielleicht können Sie auch noch den Zeigefinger einführen und die Prostata von zwei Seiten massieren

Selbst aktiv werden

Diese Vorschläge dienen nur als Anregung. Sie werden bei der Massage sicherlich noch weitere Möglichkeiten entdecken, wie Sie Ihren Partner auf diese Weise Lust bereiten können, beispielsweise in Verbindung mit Oralverker oder beim Benutzen von Sexspielzeug.Die Prostata kann von außen ertastet werden, indem Sie einen Bereich unter dem Hodensack suchen, der oft ohne Haare ist. Der Mann legt sich am besten auf den Rücken. Die Stelle kann und einfach massiert werden, indem sanft darüber gestrichen wird. Hier kann übrigens auch gut ein Vibrator eingesetzt werden, denn die Vibration des Gerätes stimuliert die Prostata sehr stark.Bei der Prostatamassage sind unzählige Varianten denkbar und sie sollte als Teil des Liebesspiels begriffen werden. Während die Frau die Prostata massiert, kann der Mann zum Beispiel die Klitoris der Partnerin stimulieren und sie damit zum Orgasmus bringen. Denkbar ist es auch, dass der Mann dabei masturbiert und so eine starke Erregung in zwei Körperteilen empfindet. Probieren Sie einfach aus was Ihnen Spaß macht. Ob Prostatamassage oder Tantra-Massage, es wird sich positiv auf Sie auswirken. Wenn Sie auf der Suche nach aufregenden Partnern sind, dann kommen Sie zu Treffpunkt18 und melden Sie sich gratis an. Im Erotikchat können Sie schnell heiße Kontakte finden für unvergessliche Treffen.