Kostenlos anmelden

Ich bin ein(e):
weiter »

Das erotische Fotoshooting

Erotisches Fotoshooting - Eine erotische Story
Erotische Shortstorys

Sie sah ihn an und in ihrem Blick lag Bestürzung. "Ich soll mich ganz ausziehen?" Er nickte und lächelte sie an. "Wir haben doch wegen erotischen Fotos geschrieben, nicht wegen Aufnahmen für ein Modemagazin." Nun war es an ihr, ihre Werte zu überdenken und herauszufinden, wie weit sie bereit war zu gehen. Ihre Nippel fühlten sich hart an und Myra merkte, das sich sehr wohl eine ungeahnte Erregung in ihr ausbreitete. Sie war darauf vorbereitet, sich zu entkleiden und für Aktfotos Model zu stehen. Schließlich tat sie das nicht zum ersten Mal. Aber noch nie hatte sie, solange sie sich erinnern konnte, beim Anblick des Fotografen Erregung gespürt und den dringenden Wunsch in sich bemerkt, mehr als nur Fotos von ihm zu bekommen. "Warum zögerst Du? Schämst Du Dich? Dann blasen wir hier an der Stelle ab." Sie schüttelte schnell den Kopf und öffnete ihren BH. Beim Wort "Blasen" pochte ihr Schritt und sie wusste, was sie jetzt lieber getan hätte, als sich ablichten zu lassen.

Vertrauen und Leidenschaft

Wohlwollend sah er, warum sie sich anscheinend geziert hatte. Ihre Nippel waren groß und hart, von einem rosaroten Warzenhof umgeben. Als sie ihren Slip auszog und sich dabei bückte, sah er ein glitzerndes Spinnennetz und ihre Knospe, die verlockend daraus hervor blitzte. Sie gefiel ihm und er hoffte, er würde den Finger ruhig auf der Kamera halten und die Bilder nicht verwackeln. Er hatte zwar über seine Inserate für TfP Shootings schon viele bildhübsche und verführerische Frauen kennengelernt und war auch mit einigen intim geworden. Doch bei ihr war es anders. Er verspürte ein Feuer in sich auflodern und wollte die Flamme nicht löschen, in dem er sie einfach nahm und sich seiner Leidenschaft hingab. Er wollte sie ganz, wollte ihr Vertrauen und bekam Angst vor dem Bedürfnis, welches er im Hinterkopf wahrnahm.

Er war kein Typ für Beziehungen und genoss sein Single Dasein. Eine Frau hätte seine Neigung eh kaum verstanden und nicht akzeptiert, das er mehrmals pro Woche attraktive Damen nackt vor seiner Kamera hatte. Nun sah sie ihn an und in ihren Augen funkelte der Schalk, der ihm jegliche Beherrschung zu nehmen drohte. "Fangen wir an oder willst Du mich noch länger anstarren?" Sie lachte laut und ihre Brüste hüpften aufreizend auf und ab. Er wurde verlegen und verschwand hinter seiner Kamera. Myra drehte sich verführerisch, beugte sich nach vorne, hielt ihre Brüste mit den zierlichen Händen umschlossen. Sie drehte ihm ihr verlockendes Hinterteil zu, ließ eine Hand zwischen ihre Beine gleiten und zog sie, ummantelt von glitschiger Feuchtigkeit der Lust, wieder hervor. Wie gebannt stand er hinter seiner Kamera und drückte den Auslöser, ohne nur einmal den Blick von dieser zauberhaften Grazie zu wenden.Die Leidenschaft ließ sich nicht mehr aufhalten und er ging zu ihr, packte ihre Haare und riss sie an sich heran.

Der Fotograf mit den besonderen Talenten

hr Atem ging heftig und während er ihren Körper an seinen presste, spürte er das unaufhaltsame Klopfen ihres Herzens. Ihre Lippen fanden sich und vereinigten sich in einem innigen und nicht enden wollenden Kuss. Er hatte ganz vergessen, dass er die Kamera auf automatische Serienfotografie eingestellt hatte und nahm am Rande das Blitzlicht wahr, welches in kurzen Abständen aufflackerte und die Aura um die beiden erhellte.

Als ihre Finger an seiner Hose nestelten, hielt er still und ließ sie gewähren. Schon lange war seine Männlichkeit bereit, obwohl sein Hirn ihm immer noch sagte, er würde den Moment mit seiner vorschnellen Handlung zerstören. Doch Myra wollte nicht warten, sie begehrte ihn und ließ ihn spüren, wie dringend sie ihn wollte. Er ließ sie gewähren und führte sie zu dem alten Baum, der sich direkt vor ihr befand. Wieder nahm er ihren Haarschopf und drückte sie mit sanfter Gewalt an die Rinde der alten Eiche.

Er hörte sie stöhnen und sah, wie sie ihm verlockend den aufreizenden Po entgegen streckte. Noch immer erhellte das Blitzlicht in stetiger Regelmäßigkeit die Lichtung, auf der sie sich für ihr Fotoshooting getroffen hatten. Als ihre Wärme ihn umschloss, spürte er, er würde es nicht lange aufhalten können. Rhythmisch bewegten sich ihre Körper, während sie ebenfalls so heiß auf ihn war, das sie nicht lange brauchte um ihr vollendetes Glück zu erleben. Ihr verzückter Blick offenbarte sich ihm, als sie den Kopf zur Seite drehte und einen lauten Schrei in den Himmel entließ. Das war auch der Moment, in dem er jegliche Kontrolle über seinen Körper verlor und sich ganz in ihr verlor.

Wenn erst das Vergnügen kommt

Als er von ihr abließ, sank sie erschöpft am Baum zusammen und sah ihn mit verklärtem Blick an. Er erkannte darin nur eines. Liebe. Liebe und Vertrauen. "Und wie weiter?" Als die Frage kam, knöpfte er gerade seine Hose zu und wusste nicht wirklich, wie er darauf antworten sollte. Diese Frau hatte nicht nur seinen Körper, sondern auch seine Emotionen im Sturm erobert und genau den Wunsch in ihm geweckt, den er so schnell nicht mehr realisieren wollte. "Ich würde sagen, wir machen mit den Fotos weiter."

Er drehte sich um und ging zur Kamera, die seinen Lauf einfing und aufblitzte. Erst jetzt bemerkte Myra, das die Kamera die ganze Zeit an war und ihren leidenschaftlichen Augenblick in einer Bilderserie aufgenommen hat.

Sie ging zu ihm, umschloss seine Hüften mit ihren Armen und sah ihn an. "Ich wollte zwar neue Fotos für meine Sedcard, aber ich denke, die sind wohl eher für meine Privatsammlung." Die eben noch in der Luft liegende Anspannung war gewichen, als er mit hochrotem Kopf nickte und ein Lächeln über seine Lippen zog. "Ich denke, das besprechen wir im Anschluss bei einem Glas Wein im Restaurant." Myras Herz klopfte bis zum Hals als sie nickte und sich auf einen romantischen Abend mit dem Fotografen ihrer Träume freute.

"Ich möchte Dich kennenlernen", sagte er und nahm sie in den Arm. "Auch wenn ich eigentlich nicht auf etwas anderes, außer auf tolle Bilder aus war. Aber die Situation hat sich geändert." Nun war es heraus und er spürte aufrichtige Gefühle.

Weitere Erotische Geschichten:

Neue Nachbarn

Kamila

Spiel zu dritt

Männliche Jungfrau

Rastplatz