Kostenlos anmelden

Ich bin ein(e):
weiter »

Erste Erfahrungen mit einem älteren Mann

Mann öffnet den BH der FrauErotische Shortstorys

Sandy arbeitete als Zahnarzthelferin, als sie den 54-jährigen Paul das erste Mal traf. Schon während sie ihrem Chef bei der Zahnbehandlung assistierte, fielen ihr die blitzenden blauen Augen des älteren Mannes auf. Als er sich nach der Behandlung bei ihr für ihren Beistand bedankte, konnte sie seinem Charme nicht widerstehen und nahm die Essenseinladung an. Für den nächsten Abend hatte der galante Herr sie in ein stadtbekanntes Steakhaus eingeladen.

Die altbekannte Kleiderfrage

Da sie nicht wie üblich in Jeans und T-Shirt zu ihrer Einladung gehen wollte, stand Sandy vor einem Problem. Sie wusste nicht, was sie am Abend anziehen sollte. Sie wollte sich nicht zu salopp, aber auch nicht zu verführerisch kleiden. Ihre Kollegin half ihr dann. Sie hatte bemerkt, wie ratlos die 29-Jährige war. Sie brachte ihr aus der Mittagspause ein wunderschönes, weich fließendes rotes Shirtkleid mit, das ihre weiblichen Rundungen perfekt zur Geltung brachte, aber zudem elegant wirkte. Der weiche Stoff war bequem und faszinierend zugleich. In diesem Kleid konnte sie sich auf jeden Fall im Steakhaus sehen lassen.Pünktlich um 20 Uhr trafen sie sich vor dem Eingang. Der besonnene Patient hatte einen Tisch mit Blick auf die Stadt reserviert. Höflich führte er sie zu ihrem Platz und setzte sich ihr dann gegenüber. Sie war sprachlos. Sie hatte Angst etwas Falsches zu sagen und schaute dem Mann daher nur tief in die Augen. Sie war selber erstaunt, dass sie ein leichtes Kribbeln im Bauch verspürte. Eigentlich war er ja gar nicht ihre Altersklasse. 25 Jahre lagen zwischen ihnen. Trotzdem, oder vielleicht gerade deswegen, fühlte sie sich von dem erfahrenen Mann angezogen.

Es sollte nicht nur beim Essen bleiben

Schon bei der Bestellung fürchtete sie eine Blamage. Sie schloss sich daher der Bestellung des Kenners an und bekam ein riesiges Mediumsteak mit Knoblauchbutter, gebackenen Kartoffeln und grünen Bohnen. Dazu hatte Paul einen kräftigen Rotwein ausgesucht. Um ihre Verwirrtheit und Schüchternheit, zu überspielen, lehrte sie das Glas schneller als geplant. Da ihr der Wein anscheinend schmeckte, bestellte ihr Begleiter gleich eine ganze Flasche. Im Gespräch erfuhr sie, dass der Mann die letzten Jahre im Ausland verbracht hatte und verwitwet war. Seine Frau verstarb vor einigen Jahren bei einem Verkehrsunfall. Ihre Augen hingen an seinen Lippen. Er konnte spannend erzählen und sie mit Ihren Worten fangen.Natürlich blieb ihrem Begleiter ihrer Sprachlosigkeit nicht verborgen. Sie konnte es selber nicht verstehen, war sie doch sonst immer die letzte, die nichts mehr zu sagen hatte. Während sie ihn mit großen Augen anschaute, nahm er ihre Hände in seine. Sie wich seinem Blick nicht aus. Da rief er den Kellner und bestellte Champagner. Sie hatte noch nie mit einem Mann Champagner getrunken, ihre Freunde bevorzugten immer Bier. Sie roch das unaufdringliche und würzige After-Shave des Mannes. Es raubte ihr fast die Sinne. Sie kannte sich nicht mehr.

Die Zärtlichkeiten wurden unausweichlich

Als der Champagner kam, forderte er sie auf, ihr Glas mitzunehmen und ihm auf die Dachterrasse des Restaurants, zu folgen. Der Abend war ein wenig kühl, aber der Blick auf die Stadt umwerfend. Da ihr ein wenig fröstelte, kuschelte sie sich instinktiv an ihre neue Bekanntschaft. Sanft legte der Mann seinen Arm um sie und zog sie an sich. Sie spürte seinen warmen Oberkörper durch sein dünnes Hemd. Sogleich wurde ihr heiß und sie drehte sich um. Sie kam sich vor wie in einem Kitschroman, als er sie leidenschaftlich küsste. So einen Kuss hatte sie noch nie gespürt. Voller Leidenschaft und zärtlich zugleich. Sie konnte nicht genug bekommen.Schnell tranken sie ihren Champagner aus und ihr Begleiter beglich die Rechnung. Wortlos führte er sie zu seinem kleinen Sportwagen und fuhr mit ihr zu seiner Villa, in einem der noblen Vororte. Sie folgte ihm in sein geschmackvoll eingerichtetes Haus. Er nahm eine Fernbedienung in die Hand, leise Musik begann zu spielen und indirektes Licht erhellte den Wohnbereich. Er fragte sie, ob sie auch einen Whisky trinken wollte, sie nickte. Er bereitete die Getränke zu, und als er ihr ihr Glas reichte, strich er ihr zärtlich über ihr langes braunes Haar.

Dieser Mann elektrisierte sie

Ein wohliger Schauer durchfuhr sie und sie musste leise stöhnen. Zeitgleich stellten sie ihre Gläser beiseite und umarmten sich zärtlich. Sie fühlte sich leicht und begehrt, als er sie die Treppe hinauf in das Schlafzimmer trug. Während sie sich langsam auszog, ließ er duftendes Badewasser in die große Badewanne im angrenzenden Bad ein. Schnell holte er noch die Whiskygläser und dann bat er sie in die Wanne. Nun hatte sie endlich ihre Sprache wiedergefunden. Sie erzählte ihm, dass sie noch keinerlei Erfahrungen mit älteren Männern hätte und daher so verunsichert sein. Er lächelte sie nur an und streichelte ihren ganzen Körper, während sie redete.Deutlich spürte sie seine Erregung und musste sich eingestehen, dass auch sie kaum noch an sich halten konnte. Warum sollte sie sich beherrschen? Nun gab es sowieso kein zurück mehr. Hemmungslos begann sie den überraschten Paul zu küssen und zu liebkosen. Es war, als wäre ein Damm gebrochen. Ohne ein Handtuch zu benutzen, machten sie sich auf den Weg ins Bett. Es wurde die leidenschaftlichste Nacht, die sie je erlebt hatte. Der ältere Herr war durchaus potenter als ihre jungen Freunde. Hinzu kam, dass er bedeutend fantasievoller war.Seine Zunge und die Finger, von seinem Geschlechtsteil ganz zu schweigen, schienen überall auf einmal, zu sein. Er erforschte und eroberte ihren ganzen Körper, keine Öffnung war vor ihm sicher. Gut, dass die Zahnarztpraxis am nächsten Tag geschlossen hatte. Sie verbrachte das gesamte Wochenende in der Villa. Sie fand den Luxus, den der Mann ihr bot angenehm, aber das war nicht der Grund ihrer Leidenschaft. Sie hatte noch nie in ihrem Leben so bewusst und intensiv ihre erotischen Fantasien ausleben können. Die Empfindungen, die sie bei dem gemeinsamen Liebesspiel empfand, waren einzigartig. Sie wusste, dass sich nun ihr Leben gewaltig ändern würde. Sie hatte keine Lust mehr, auf linkischen und schnellen Sex, seitdem sie das Reich der Sinne richtig kennenlernen durfte....

Weitere erotische Geschichten

Ein Herbsttag mit Folgen - Der Förster Mark war mehr als erstaunt, als er die attraktive Pilzsammlerin Tina verirrt im Wald traf. Sofort lud er sie zu sich ins Forsthaus ein....

Bitte nicht nachsitzen - Freya spielte im Unterricht mit ihrem Handy. Dafür sollte sie bei Herrn Müller nachsitzen. Stattdessen verfolgte die Schülerin einen Plan.....

Mut wird belohnt - Als Karsten zum Bier trinken ging, ahnte er noch nicht, dass die verführerische Kellnerin Anna ihm seine Unschuld nehmen würde....

Die Zwillinge - Ob Leon merkt, dass er anstelle seiner Freundin Tanja ihre Zwillingsschwester Anna im Arm hält? Ein intimes Piercing verrät sie....

Meine neue Sexualtherapeutin - Die Sexualtherapeutin Frau Müller hielt nichts von langen Dialogen. Sie zeigte ich lieber ganz anschaulich, wie sie zu einem Orgasmus kommen konnte...

Bildnachweis:
nenetus © Fotolia.com