Jetzt kostenlos anmelden
Jetzt kostenlos anmelden
Ich bin ein(e):
Mann
Frau
weiter >>
Ich suche:
Mann
Frau
weiter >>
weiter >>
weiter >>
Jetzt anmelden!

Ich bestätige, dass ich die AGB und Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert habe.
Ich bestätige, dass ich die Unterhaltungsrichtlinien gelesen und akzeptiert habe.

Ich erhalte Informationen und Angebote des Betreibers per E-Mail. Der Zusendung kann ich jederzeit widersprechen.

Benutzername:

E-Mail Adresse:

Bitte hier klicken zum Aktivieren des
Accounts.

Mingle – Das Beziehungsmodel der Zukunft?

Attraktives Pärchen sieht sich in die AugenMingle? Was ist das? Mingle ist ein neuer Trendbegriff, mit dem man einen Single bezeichnet, der eigentlich keiner ist. Mingles genießen die Vorteile einer Beziehung, indem Sie mit einem Partner typische Pärchenaktivitäten unternehmen, aber dennoch nicht als festes Paar auftreten. Sie haben Sex miteinander, treffen sich mehr oder weniger regelmäßig, gehen aus und sind sich vertraut – all das ohne Verbindlichkeit. Was sonst noch hinter diesem Begriff steckt, erfahren Sie hier.


Mingle – Eine neue Beziehungsform

Mingle ist ein Begriff, der vom Hamburger Trendforscher Peter Wippermann geprägt wurde. Das Wort setzt sich zusammen aus „mixed“ und „Single“ und umschreibt kurzum eine unverbindliche Sexbeziehung. Gerade in der Generation 30+ erfreut sich das Dasein als Mingle immer größerer Beliebtheit. Die Mingle Partner nutzen alle Vorteile, die eine Liebesbeziehung zwischen zwei Menschen bietet. Sie treffen sich Zuhause, um gemeinsam einen gemütlichen Abend zu verbringen oder unterwegs, gehen zusammen aus in Restaurants, Bars oder ins Kino, haben im Anschluss leidenschaftlichen Sex miteinander und vertrauen sich bei intimen Gesprächen ihre Geheimnisse an.


Pärchen leckt gemeinsam an einem Eis

Der Unterschied zwischen einer Mingle Beziehung zu einer festen Beziehung: Vor Familie, Freunden und Arbeitskollegen bleibt man weiterhin Single. Es gibt keine Verpflichtungen innerhalb dieser Verbindung für einen Mingle. Vielleicht hört man mal ein paar Tage nichts voneinander oder man trifft sich nebenher mit anderen Sexpartnern. Treue ist keine Bedingung, genausowenig ist es Pflicht, Sonntagnachmittags bei den Eltern des Partners fürs Kaffeekränzchen auf der Matte zu stehen. Eine Freundin für Sex zu haben, ist so wundervoll komplikationslos und einfach. Man versteht sich, im Alltag und im Bett, aber den Beziehungsstress tut man sich nicht an. Jeder, der einige Zeit als Mingle gelebt hat, wird diese Form der erotischen Freundschaft nicht so schnell wieder aufgeben wollen.


Ein Leben mit viel Freiraum und Nähe

Für den Mingle stehen eher viel Freiraum sowie berufliche und persönliche Entwicklung im Mittelpunkt. Familienplanung und Sicherheit sind (noch) kein Thema bzw. kein vordergründiges Ziel innerhalb einer Partnerschaft. Eine zwischenmenschliche Verbindung, in der es auch um Sex geht, hat für einen Mingle nicht zwangsläufig mit Liebe zu tun. Trotzdem geht eine Mingle Beziehung über eine Freundschaft Plus hinaus. Anders als bei Friends with Benefits haben die Aktivitäten in einer Mingle Verbindung von außen betrachtet den Charakter einer klassischen Liebesbeziehung. Man ist nicht nur befreundet und geht ab und an miteinander ins Bett, sondern macht auch mal was ganz Romantisches wie Candle Light Dinner, Kuscheln im Kino oder geht Händchen haltend spazieren.
Sexy Pärchen posiert vor der Kamera
Das Tolle an einer Mingle Beziehung: Menschen, die keine Lust auf One Night Stands oder Sex mit flüchtigen Bekanntschaften haben, kommen hier sexuell voll auf ihre Kosten. Dabei müssen sie sich nicht festlegen auf ihren Partner. Mingles können genug Vertrauen zueinander entwickeln, um sich ganz fallen zu lassen und müssen trotzdem keine Angst vor zu viel Einengung in einer Partnerschaft haben. Und wer genießt es nicht, schöne Momente mit einem Menschen zu teilen, den man sehr mag?

Im Prinzip geht es einem Mingle darum, eine Beziehung zu führen, völlig ohne Besitzansprüche und Erwartungen. Man kostet das aus, was man sich gegenseitig zu geben hat, legt sich aber nicht aufeinander fest, nur weil man eigene oder äußere Erwartungen erfüllen möchte. Mingles sind in sich gefestigte Persönlichkeiten, die auch im Alleingang ein erfülltes Leben haben. Einsamkeit ist für sie kein Thema. Sie suchen keinen Partner um eine Lücke zu füllen oder ihrem Leben einen Sinn zu geben, sondern teilen ihre Lebensfreude mit Menschen, die sie mögen. Manchmal kann es allerdings doch passieren, dass sich daraus Liebe entwickelt.


Ohne Regeln funktioniert das Mingeln nicht

Wie bei allen zwischenmenschlichen Verbindungen gibt es auch für einen Mingle Regeln, ohne die das Ganze nicht funktioniert. Deshalb ist Kommunikation das A und O. Um sich gegenseitig enttäuschte Erwartungen zu ersparen, sollten von Anfang an alle Karten auf den Tisch gelegt werden. Dazu gehört es, sich ganz darüber im Klaren zu sein, was man will. Nur mitzuspielen, weil man schwer verliebt ist und den anderen nicht verlieren will, ist keine gute Option. Hier sind bittere Enttäuschung und ein gebrochenes Herz vorprogrammiert.

Wie lang eine Mingle Verbindung hält, hängt von der Persönlichkeit und den Lebensumständen der Partner ab. Kritiker bemängeln, dass viele Mingles Angst davor haben, sich in ihrer Verbindung zueinander festzulegen, da man sich gern ein Türchen offen hält für bessere Partneroptionen. Wer genügend selbstreflektiert lebt und ehrlich ist, wird seinem Partner in dieser Hinsicht sicher nichts vormachen.

Klar ist: Verpflichtungen wie ein gemeinsamer Haushalt, gemeinsame Konten oder Familienplanung sind hier Fehl am Platz. Als Mingle ist man nicht existenziell aufeinander angewiesen. Was hier zählt, ist die menschliche Verbindung. Man tauscht bewusst das aus, was man sich menschlich zu geben hat – ganz ohne Klammern, Druck und Erwartungen.

Auch im Bett gibt es keine Vorschriften. Es kann ausgelebt werden, was beiden Spaß macht. Für besondere Wünsche, die der Partner nicht erfüllen möchte, kann man sich einen passenden Sexpartner suchen. Diese Freiheit ist gegeben, wenn kein Erwartungsdruck wie etwa Treue besteht.

Wie so eine Mingle Beziehung aussehen kann, lesen Sie im folgenden Erfahrungsbericht von Lena aus München.


Keine richtige Lust auf eine Beziehung

Lena (27) über ihre Erfahrungen als MinglePorträt einer jungen Frau
Letztes Jahr war ich mitten in den Vorbereitungen für die Examensprüfung. Viel Zeit hatte ich daher nicht gerade für einen Freund. Außerdem hatte ich gar keine richtige Lust auf eine Beziehung. Allein der Gedanke, dass sich dadurch noch mehr Verpflichtungen ergeben, sorgte bei mir für Unbehagen. Trotzdem hatte ich Lust, in meiner Freizeit was zu unternehmen mit einem Mann an meiner Seite. Vor allem war ja Sommer und da ist Sex im Grünen doch das Schönste, was es gibt. Bis dato hatte ich keine Ahnung, was ein Mingle ist.

Ich dachte mir einfach, ich such mal im Internet nach jemandem, mit dem ich hin und wieder was unternehmen und auch Sex haben kann. Auf diesem Weg bin ich auf Daniel gestoßen. Schon beim ersten Date landeten wir in der Kiste und blieben auch noch den gesamten darauffolgenden Tag zusammen drin...

Daniel war toll! Groß, sportlich und sehr humorvoll. Wir hatten einfach von Anfang an ne gute Zeit. Es war super entspannt. Er hatte auch viel zu tun und daneben tausend Freunde, die ihm wichtig waren. Wir hatten so unsere zwei Tage in der Woche, an denen wir was zusammen unternommen haben. Nie hat er gedrängt, das da mehr draus werden muss. Auch mit Zukunftsplänen haben wir uns gegenseitig nicht genervt. Da hätte ich eh nichts dazu sagen können in der Zeit. Als nächstes stand erst mal Jobsuche an. Alles andere war zweitrangig. Also waren wir einfach das, was man wohl so als Mingle bezeichnet.

Der Sex war wundervoll! Mit Daniel war ich im Bett einfach immer auf einer Wellenlänge. Der wusste, wie man eine Frau glücklich macht und hat sich immer meinem Tempo angepasst. Unternehmungen waren auch immer lustig und nicht selten aufregend. Aber dass Daniel nicht die große Liebe ist, war mir schon nach kurzer Zeit klar. Er ist halt einfach gestrickt, da fehlte mir immer der intellektuelle Anspruch in unseren Gesprächen. Trotzdem war ich schon in ihn verknallt. Wir haben uns so akzeptiert, wie wir sind. Wahrscheinlich ist das der große Bonus an einer Mingle Geschichte: Man erwartet nicht, dass sich der Partner für einen verbiegt.

Nach 8 Monaten war der Mingle Zauber dann leider vorbei. Als wir uns zum Essen trafen, ahnte er schon, dass ich ihm was zu sagen hab. Ich hatte einen Hammer Job gefunden - 500 Kilometer entfernt. Uns war beiden klar, dass wir keine Fernbeziehung starten werden. Wir hatten noch 2 Wochen lang weiterhin unsere Mingle Treffen und dann war's vorbei. Der Abschied war schon traurig. Wir mochten uns ja beide total gern.

Heute haben wir noch ab und an Kontakt. Er hat jetzt eine feste Beziehung und ist mehr oder weniger glücklich damit. Als er mal einen Streit mit seiner Freundin hatte, rief er mich im Anschluss an und heulte sich über die krassen Ansprüche seiner Liebsten aus. Da war ich doch froh, ein immer noch nur ein Mingle zu sein.


Finden Sie Ihren Partner

Als Mingle haben Sie alle Freiheiten, die Ihnen auch als Single zukommen. Darüber hinaus können Sie vertraute Zweisamkeit, guten Sex und eine tolle Zeit miteinander teilen, ohne dass daraus irgendwelche Verpflichtungen entstehen. Für Menschen, die selbstbewusst auf eigenen Beinen stehen, ist eine Mingle Beziehung eine ideale Option. Wenn Sie als beruflich stark eingespannter Single wenig Zeit haben für die Partnersuche, ist die Community von Treffpunkt18 wie geschaffen für Sie! In unserer Sexbörse finden Sie nicht nur als Single oder Mingle Kontake zu attraktiven Partnern, auch für einen Seitensprung oder als Fetischliebhaber kommen Sie hier voll auf Ihre Kosten. Die Anmeldung ist völlig kostenlos und unkompliziert. Melden Sie sich noch heute an flirten Sie zuerst online und finden Sie einen Sex- oder Mingle-Partner, um sich alle erotischen Wünsche zu erfüllen.



Nach oben