Kostenlos anmelden

Ich bin ein(e):
weiter »

Der beste One Night Stand meines Lebens

In Dessous bekleidete Frau auf dem Bett mit Champagner

Nach meinen zwei langjährigen Beziehungen freute ich mich über meine neu gewonnene Unabhängigkeit und genoss mein Single-Dasein in vollen Zügen. Endlich konnte ich wieder meinen Hobbys nachgehen und mich einfach nur um mich selbst kümmern. Nach einigen Wochen fing ich jedoch an, die Zweisamkeit zu vermissen. Das abendliche Kuscheln vor dem Fernseher fehlte, ebenso wie der Sex in der Nacht. Für einen neuen Partner war ich jedoch noch lange nicht bereit und mich in einer Disco von einem betrunkenen Mann abschleppen lassen, kam für mich einfach nicht in Frage. Eine Freundin gab mir den Tipp, ich solle mich doch im Internet einmal umsehen. Plattformen würden die Möglichkeit bieten, sich online nach einem passenden Partner für einen One Night Stand umsehen. Da dort alle Mitglieder auf der Suche nach unverbindlichem Sex waren, war die Stimmung sehr locker und die Kontaktaufnahme äußerst problemlos. Sie selbst habe dort auch schon den ein oder anderen One Night Stand kennen gelernt und die Nächte nie bereut. Ich wurde neugierig und versprach, mich dort einmal umzusehen und mich anzumelden.

Mein eigenes Profil und die erste Kontaktaufnahme für einen One Night Stand

Gesagt, getan! Am nächsten Tag legte ich mir mein eigenes Profil an, verschönerte es mit einigen, aufreizenden Bildern von mir und war sehr gespannt, welche Männer sich für einen One Night Stand melden würden. Schon kurz darauf erhielt ich die erste Kontaktaufnahme. Michael, 35 Jahre alt, sehr attraktiv, mit einem Körper wie ein Adonis. Er hatte direkt meine vollkommene Aufmerksamkeit und ich ertappte mich dabei, wie ich direkt von ihm phantasierte und mir bereits die wildesten Dinge ausmalte. Er schrieb mir eine sehr höfliche und freundliche Nachricht, die ich direkt beantwortete. Wir tauschten erst ein wenig Small Talk aus, was ich für einen One Night Stand sehr angenehm empfand. Nach 10 Minuten wurde es ernst und er fragte mich, ob ich nicht Lust hätte, ihn etwas näher kennen zu lernen. Wir verabredeten und für den nächsten Abend und trafen uns in einem kleinen Café in der Stadt. Das war meine Bedingung gewesen, denn so attraktiv ich Michael auch fand - er war ein Fremder und ich wollte ihn erst einmal persönlich sehen, um dann zu entscheiden, ob er als One Night Stand in Frage kommt.

Ein wahrer Gentleman für die Nacht

Als ich Michael am nächsten Tag sah, haute es mich schier aus den Schuhen. Er sah in echt noch besser aus und wir verbrachten eine tolle Zeit in dem Café. Mir gefiel, wie er, obwohl wir beide wussten, dass dieser Abend auf einen One Night Stand hinauslaufen würde, um mich warb und mir ein gutes Gefühl gab. Er machte mir viele Komplimente, spendierte mir ein kleines Abendessen und zahlte sogar für die Getränke. Nach gut einer Stunde hatte ich mich entschieden: Ich wollte diesen Mann haben. Sofort! Auf der Stelle! Michael schien mir meine Lust förmlich anzusehen, denn ohne ein weiteres Wort beglich er die Rechnung, holte unsere Jacken und führte mich zu seinem Auto. Wir fuhren in seine Wohnung, da sie am nächsten lag und bereits während der Fahrt streichelte er mir sanft meine Beine, was mich schier wahnsinnig werden ließ. In der Wohnung angekommen, fackelte Michael nicht lange. Sein Blick sprach Bände und ich konnte kaum noch atmen, als er auf mich zukam und ich wusste, dass es nun losgehen würde.

Ein unglaubliches Vorspiel für eine unvergessliche Nacht

Ich schien förmlich zu explodieren, als ich seine Hände auf meinen Hüften spürte. Sanft zog er mich nah an sich heran und küsste mich leidenschaftlich, während sich seine Finger in meinem Po vergruben. Ich konnte gar nicht anders, als mich völlig fallen zu lassen und meine Arme um seinen Hals zu schlingen. Als er mich während des leidenschaftlichen Kusses noch gegen die Wand drückte, war es völlig um mich geschehen und ich vergaß alles um mich herum. Seine Küsse machten mich wahnsinnig und seine Hände, die nun über meinen gesamten Körper wanderten, taten ihr übriges. Ich schnappte einmal kurz vor Erregung nach Luft, als Michael an mir herab glitt, mir Rock und Slip herunterzog und seinen Kopf in meinem Schoss vergrub. Seine flinke Zunge bescherte mir Gefühle, die ich zuvor in meinen Beziehungen nie erlebt hatte und ich hatte Mühe bei dieser Lust noch auf den Beinen zu stehen. Michael bemerkte das, richtete sich wieder auf, nahm meine Hand und führte mich in sein Schlafzimmer, in dem bereits ein großes Bett auf uns wartete. Er bettete mich darauf und zog mich völlig nackt aus. Ich ließ es geschehen und spürte kurz darauf wieder seinen Kopf zwischen meinen Beinen. Es machte mich schier wahnsinnig und so dauerte es nicht lange, bis ich ihn zu mir hochzog und selbst begann, sein bestes Stück hingebungsvoll mit meinem Mund zu bearbeiten.

Der beste One Night Stand meines Lebens

Ich weiß nicht, ob es daran lag, dass Michael ein Fremder war und ich wusste, dass ich ihn vermutlich nicht wieder sehen werde - aber ich konnte mich noch nie so gut fallen lassen, wie bei diesem One Night Stand. Es war einfach alles perfekt! Ich genoss seine sanften und auch seine härteren Stöße, wie er sich an mir festsaugte, meine Brüste mit seinen großen, starken Händen massierte und mich in jeder erdenkliche Stellung nahm, die uns beiden einfiel. Wir liebten uns in dieser Nacht 3 Mal und hätten bestimmt noch eine weitere Nummer gestartet, hätte Michael nicht auf die Arbeit gemusst. Ich kann mit Fug und Recht behaupten, dass dies der beste Sex meines Lebens war!

Ein unfassbar tolles Erlebnis

Die Nacht war der pure Wahnsinn und genau das gewesen, was mir so lange gefehlt hatte. Ich halte weiter an meinem Single-Dasein fest, da ich noch nicht bereit bin für eine neue Bindung. Dennoch werde auch ich mir hin und wieder einen heißen One Night Stand gönnen. Nur weil man Single ist, heißt ja nicht automatisch, dass man sämtliche Lust auf Sex verliert. Es war eine atemberaubende Liebesnacht und ich denke, dass ich mich noch öfter mit Michael für zwanglosen Sex treffen werde. Das mir ein One Night Stand solch eine Freude bereitet, hätte ich nie für möglich gehalten. Doch ich habe bereits weitere Anfragen und bin gespannt, in welche Betten mich diese führen werden.