Kostenlos anmelden

Ich bin ein(e):
weiter »

Sandras Erfahrung mit einem Paar

Zwei junge Frauen umarmend mit Cocktail

Ich war auf der Geburtstagsfeier einer guten Freundin eingeladen und lernte dort Bernhard kennen, einen attraktiven, jungen Mann in meinem Alter. Er erzählte mir, dass seine Freundin keine Lust hatte, ihn zu der Party zu begleiten und er sich nun vorgenommen hatte, einfach Spaß zu haben. Ich war etwas skeptisch, denn ich war zwar nicht auf der Suche nach einer Beziehung, aber einen One Night Stand mit einem vergebenen Mann hatte ich auch noch nicht. Er versuchte mich zur beruhigen und es gelang ihm auch. Je später der Abend wurde, umso mehr sprachen wir dem Alkohol zu und nach einer Weile landeten wir knutschend auf einem der gemütlichen Sofas. Die anderen Gäste achteten nicht auf uns, sie waren entweder betrunken oder selbst mit sich beschäftigt und so wurde aus unseren Küssen immer mehr. Als er unter mein T-Shirt glitt und meine Brüste massierte war mir klar, dass ich mich auf diesen One Night Stand einlassen würde. Meine Brustwarzen wurden schneller hart als mir lieb war und er gab mir mit einem frechen Grinsen zu verstehen, wie gut ihm mein Zustand gefiel. Ich saß auf seinem Schoß und konnte seine Erregung durch meinen Slip hindurch fühlen, mein kurzer Rock war längst nach oben gerutscht und störte uns nicht. Plötzlich fühlte ich einen Ruck und wurde nach hinten gezogen, unsanft landete ich auf meinem Hinterteil auf dem Boden. Bevor ich reagieren konnte, hörte ich auch schon das wütende Gebrüll einer hübschen Brünetten, die auf Bernhard einschlug. "Wie konntest Du mir das antun", schrie sie laut und voller Zorn, es musste sich um die Freundin von meinem One Night Stand handeln.

Diplomatie unter Frauen

Obwohl ich befürchtete, dass sie mir eine Ohrfeige geben würde, tippte ich der hübschen Frau auf die Schulter. Sie starrte mich voller Zorn an und wollte auf mich losgehen, doch ich hielt sie fest und bat sie darum, mir zuzuhören. Mit Händen und Füßen erklärte ich ihr, dass ich ihr niemals den Partner ausspannen wollte, es mir nur um einen One Night Stand ging und Bernhard vollkommen unschuldig war. Ich nahm alle Schuld auf mich, erzählte ihr, dass ich ihn abgefüllt und verführt hatte, mit einer Handbewegung brachte ich Bernhard, der protestieren wollte, zum Schweigen. Sie sagte kein Wort, starrte mich nur an und als ich unsicher aufhörte zu reden, erhob sie schließlich doch die Stimme. "Wieso hat eine so hübsche Frau wie Du keinen Freund, sondern ist auf einen One Night Stand aus?", wollte sie wissen. Ich zuckte mit den Schultern und erklärte ihr, dass ich für eine Beziehung zu freiheitsliebend war und gab dann ehrlich zu, dass ich gerne mal mit Männern und mal mit Frauen schlief und ich diese Freiheit nicht für eine Beziehung opfern wollte. "Du schläfst mit Frauen?", fragte sie irritiert und ich nickte. "Das habe ich noch nie ausprobieren können, leider", flüsterte sie leise und da hatte ich eine Idee. Beflügelt vom Alkohol, zog ich sie an mich heran, umarmte sie und presste meine Lippen auf ihre. Meine Zunge flutschte in ihren Mund und sie wehrte sich nicht, stattdessen schob auch sie ihre Zunge zwischen meine Lippen.

One Night Stand der anderen Art

Bernhard, den ich aus dem Augenwinkel beobachtete, sah überrascht zu uns beiden, wie wir küssend auf das Sofa sanken. Ich streichelte den Körper der hübschen Frau, massierte ihre Brustwarzen und schob kurzerhand ihr T-Shirt nach oben. Als meine Zunge um ihre Warzen kreiste, begann mein One Night Stand zu stöhnen und sich willenlos auf dem Sofa zu räkeln. Bernhard machte noch immer keine Anstalten aufzustehen, er starrte nur fasziniert auf uns zwei Frauen und konnte seine Erregung nur schwer verbergen. Ich wollte dieser fremden Frau zeigen, was an einem One Night Stand so schön war, außerdem hatte ich etwas gutzumachen, schließlich hätte ich beinahe mit ihrem Freund geschlafen. Ich rutschte vom Sofa und ging vor ihr auf die Knie, ihren Rock hatte ich mit einer geschickten Handbewegungen nach oben geschoben. Durch ihren durchsichtigen Slip schimmerten die schwarzen, kleinen Locken, die mich bereits bei ihrem Anblick erregten. Ich streichelte über den Stoff ihres Tangas und konnte fühlen, dass sie bereits feucht geworden war. Der One Night Stand mit mir schien sie genauso zu erregen wie mich. Das um uns herum noch immer getanzt wurde, interessierte uns einfach nicht, zu groß war die Lust aufeinander plötzlich geworden. Als ich mit meiner Zunge über den Stoff ihres Slips fuhr, begann sie zu keuchen und ich sah ihre Hand, die sich in die Hose ihres Freundes grub. Der machte ein erfreutes und zugleich erregtes Gesicht und ließ sich ihre Massage nur zu gern gefallen. Auf diese Weise hatten wir alle drei etwas von diesem One Night Stand, auch ich würde noch auf meine Kosten kommen, da war ich mir sicher.

Orgasmus für die neue Freundin

Ich wollte jetzt aber endlich mehr von ihr sehen und fühlen, also zerriss ich mit einer schnellen Handbewegung ihren Slip und vergrub meine Zunge zwischen ihren Schenkeln. Da ich selbst eine Frau bin, wusste ich genau wie ich sie erregen konnte und mein geschicktes Zungenspiel sorgte dafür, dass sie einen überwältigenden Orgasmus erlebte. Sie atmete immer noch völlig hektisch und bedankte sich bei mir, für diese zauberhafte Erfahrung. Als ich die beiden allein lassen wollte, hielt sie mich jedoch auf. "Du wolltest doch einen One Night Stand, oder?", fragte sie mich und ich nickte. "Hier sitzt er", grinste sie und zeigte auf ihren Freund, dessen Erregung sie immer noch zwischen ihren Händen hielt. Ich verstand nicht gleich, doch sie zog mich zu sich heran, presste meinen Kopf zwischen die Beine ihres Freundes und gab mir zu verstehen, dass auch er eine französische Massage gern hatte.Ich konnte nicht widerstehen und gab mich ganz meiner Lust hin. Ich liebkoste mit meinen Lippen und meiner Zunge seine Männlichkeit und dann spürte ich, dass sich die junge Frau zwischen meine Schenkel gelegt hatte. Als ihre Finger zum ersten Mal mein Feuchtgebiet berührten, war es bereits um mich geschehen, dass mein One Night Stand so spannend werden würde, hätte ich niemals erwartet. Sie gab mir die gleichen Zärtlichkeiten zurück, mit denen ich sie beglückt hatte und ich gab ihre Liebkosungen indirekt an ihren Freund weiter. Wir hatten an diesem Abend noch viel Spaß miteinander und nach mehreren Orgasmen trennten wir uns als Freunde, die sich bestimmt irgendwann wiedersehen werden.