Kostenlos anmelden

Ich bin ein(e):
weiter »

Privat Sex mit der Pizzabotin

Junge attraktive Frau mit Pizza
Erotische Shortstorys

Ich heiße Tom und habe einen ausgeprägten Faible für Rollenspiele. Hierbei geht es mir weniger um ausgefallene Kostüme. Vielmehr möchte ich für ein paar angenehme Stunden den Zwängen und Gewohnheiten des Alltags entfliehen. Nach einigen Ausflügen in die Welt des Escortservice, habe ich mich bei Treffpunkt18 angemeldet. Hier treffe ich auf viele Gleichgesinnte und die Möglichkeit, meine Fantasien bei ungezwungenem Privat Sex auszuleben. Für offene Leute wie mich ist diese Plattform als Weg zu hemmungslosem und einfachem Privat Sex nur zu empfehlen. Hier lernte ich unter anderem Sophia kennen und möchte euch hier an unserem erotischen Abenteuer teilhaben lassen. Schon lange hatte ich die Fantasie, einer knackigen Pizzabotin ein ganz besonderes Trinkgeld zu geben. Auf der Suche nach Privat Sex mit Niveau auf Treffpunkt18 traf ich auf Sophia. Schnell stellte sich heraus, dass wir sehr ähnliche Vorstellungen hatten. So bestellte ich mir bei Sophia eine Pizza Amore mit allem und warte gespannt darauf, was auf mich zukommen würde. Zum vereinbarten Zeitpunkt klingelte es an meiner Tür. Also wenn Pizzaboten immer so aussehen, koche ich nie mehr selbst. Vor meiner Tür Stand eine groß gewachsene, schlanke Blondine mit kristallklaren blauen Augen. Auf den ersten Blick könnte man denken, das schwarze Minikleid, das sie trägt ist ihr einne Nummer zu klein. Doch es betont vielmehr ihre betörenden Kurven und lässt der Phantasie genügend Spielraum ohne dabei im geringsten billig zu wirken. Und dieser Männertraum hatte sogar noch eine Pizza dabei.

Pizza Amore mit dem gewissen Extra

Aus ihren blauen Augen traf mich ein kesser Blick. als sie fragte, ob ich die Pizza Amore bestellt hätte. Ich bejahte dies und bat sie herein, da das Geld in der Küche lag. Im Vorbeigehen streifte ihr Körper verheißungsvoll an mir entlang und als sie vor mir herging hatte ich einen geilen Ausblick auf ihren knackigen Hintern, der durch das knappe Kleid noch betont wurde. Ich war jetzt schon gespannt auf den geilen Privat Sex, der sich hier grade anbahnte. Das ist durch nichts mit einem professionellen Escort zu vergleichen. Gern überließ ich Sophia die Führung in unserem geilen Privat Sex Abenteuer.

Heisser Privat Sex in der Küche

In der Küche angekommen drehte sie sich um und blickte mir wieder Tief in die Augen. "Die von Ihnen bestellte Pizza Amore ist ein ganz besonderes Angebot und wird mit ganz viel Liebe zugestellt." Oh ja diese Frau wußte was sie wollte. Während ich mich genüsslich an die Küchenanrichte lehnte, ging sie langsam und verführerisch lächelnd vor mir auf die Knie. Wieder wurde mir klar, dass kein noch so guter Escortservice mit der Leidenschaft dieses Privat Sex Abenteuers mithalten kann. Diese Leidenschaft legt nur jemand an den Tag der genauso viel Spaß an Privat Sex hat wie ich selbst. Da kniete diese Traumfrau auf meinem Küchenboden und kümmerte sich hingebungsvoll und mit gekonnter Zunge um mein bestes Stück. Die ganze Zeit über unterbrach sie den Blickkontakt nicht. Natürlich lässt mich eine solche Behandlung nicht kalt und bereits noch kurzer Zeit trieb es mich in schwindelerregende Höhen. Jetzt war es Zeit mich zu revanchieren. Außerdem interessierte mich auch brennend was für ein heißer Anblick sich unter dem Kleid verbirgt. Kurzerhand schnappte ich mir Sophia bei ihrer schlanken Taille und setzte sie auf die Küchenarbeitsplatte. Schnell waren die Träger ihres Kleides von den Schultern geschoben. Das Kleid rutschte herunter und gab den Blick frei auf zwei Brüste die einfach nur dazu einluden, sie mit Lippen, Zunge und Händen zu erkunden und verwöhnen. Dieser Einladung folgte ich nur allzu gerne. Dabei streifte ich ihr das Kleid komplett ab und erforschte ihren Körper Zentimeter für Zentimeter. Zwischen ihren heißen Schenkeln angekommen, begann ich nun auch sie ausgiebig zu verwöhnen. Sophias Stöhnen verriet mir dabei, wie gut ihr diese Behandlung gefiel.

Nach der heissen Küchenschlacht eine Abkühlung im kühlen Nass

Nachdem wir unsere Körper ausgiebig erforscht hatten, kamen wir wieder schnaufend zu Atem. Jetzt gönnten wir uns eine kurze Pause und ein Stück von der Pizza. Wir tauschten einen Blick aus und wussten beide, dass wir längst noch nicht genug voneinander hatten. Um für eine angenehme Abkühlung zu sorgen, schlug ich vor, in den Pool zu gehen. Sophia stimmte natürlich sofort zu. Nackt wie sie war flitze sie in den garten und stürzte sich gleich in die Fluten- was für ein Anblick. Schnell entledigte auch ich mich meiner restlichen Klamotten und folgte ihr in den Pool. Wie von selbst trafen sich unsere Münder und verschmolzen zu einem innigen Kuss. Meine Hände wussten gar nicht welchen teil ihres Körpers sie zuerst erkunden und verwöhnen sollten. Doch auch Sophias Hände waren in dieser Zeit nicht untätig. Durch diese Behandlung war ich schnell wieder bereit für die schönste Nebensache der Welt- hemmungslosen Privat Sex.

Bildnachweise:
1. Bild © Kaponia Aliaksei - Fotolia