Kostenlos anmelden

Ich bin ein(e):
weiter »

Sex mit dicken Frauen - So schnell fand ich die Erfüllung

Blonde mollige Frau mit tiefem Ausschnitt Erotische Shortstorys

Innerhalb kürzester Zeit fand ich eine Vielzahl von Frauen, die meinem Suchprofil entsprachen. Sie kamen allesamt aus meinem Umkreis. Vorsichtig machte ich mich an die Kontaktaufnahme. Ich wolle nicht gleich mit der Tür in Haus fallen, aber auch nicht zu zaghaft klingen. Anscheinend hatte ich genau den richtigen Ton getroffen. Nachdem ich die erste Kontaktmail geschrieben hatte und mir Gedanken machte, was ich der nächsten Frau schreiben sollte, kam schon die Antwort der ersten Frau. Ich hatte mich bisher nicht für dicke Frauen interessiert und noch nie Sex mit dicken Frauen gehabt, kann aber eigentlich gar nicht sagen warum. Meine neue Bekanntschaft war dick und ich fand sie ausgesprochen attraktiv. Ihr Gesicht war voll und rund, es wirkte sehr weich und freundlich. Dieser Eindruck wurde von ihrem vollen dunklen Haar unterstützt, das locker bis zum Kinn fiel. Nachdem wir ein wenig gemailt hatten, wechselten wir in den Livechat, um uns noch besser kennenzulernen. Ihr Profilbild war schon wirklich beeindruckend hübsch gewesen, aber in Wirklichkeit war sie noch schöner. Schon im Livechat überzeugte sie mich mit ihrer Natürlichkeit und Offenheit. Sie nahm kein Blatt vor den Mund und fragte mich direkt, wann und wo wir uns treffen sollten. Da das Wochenende nahe war, beschlossen wir uns am Freitagabend in einer Bar zu treffen, um dann mal weiter zu schauen. Sie fragte mich ganz direkt, ob ich schon einmal Sex mit dicken Frauen gehabt hätte. Ich gab zu, dass ich da keinerlei Erfahrungen hätte, sie aber sehr attraktiv fänd. Sie begann zu lachen und hörte nicht mehr auf. Dann meinte Sie nur, dass sie sich auf Freitag freue und nun kochen wolle. Wir verabschiedeten uns, aber in Gedanken blieb ich bei ihr.

Endlich Freitag

Obwohl ich nur etwa einen Tag warten musste, kam es mir vor wie eine Ewigkeit, bis es endlich Freitagabend wurde. Ich stylte mich und machte mich auf den Weg zur vereinbarten Bar. Obwohl ich pünktlich war, wartete sie schon auf mich. Wir tranken zur Begrüßung ein Glas Champagner und kamen uns gleich näher. Sie berührte mich immer wie zufällig am Arm oder an der Hand. Irgendwann legte sie ihre warme Hand auf mein Knie und ich konnte meine Vorfreude auf Sex mit dicken Frauen kaum noch unterdrücken. Da sie selber die ganze Zeit so direkt war, nahm ich mir ein Herz und fragte sie, ob wir nun zu mir fahren sollten. Sie lächelte mich verführerisch an und nickte. Ich zahlte und wir verließen die Bar. Sie hatte sich bei mir eingehakt, als wir zu meinem Auto gingen. Während der kurzen Fahrt zu mir war ich ganz in Gedanken. In meiner Fantasie spielte ich alle Varianten von Sex mit dicken Frauen durch, die ich mir vorstellen konnte, aber eigentlich wollte ich mich überraschen lassen. Ich war schon hochgradig erregt, als wir meine Wohnung betraten. Während ich an die Bar ging und uns einen kleinen Whisky einschenkte, zog sich meine Begleitung schon aus. Als ich mich umdrehte, staunte ich nicht schlecht, als sie nur noch in schwarzen Dessous dastand. Ich reichte ihr ihren Drink und konnte meinen Blick nicht von ihren prallen Brüsten abwenden. Obwohl sie wirklich dick war, erschien ihr Körper wohlgeformt und fest. Kein Gramm schien, zu viel zu sein.

Sie übernahm die Leitung

Während ich sie immer noch staunend betrachtete, öffnete sie ihren BH und ließ ihn fallen. Ihr Busen war toll. Obwohl er wirklich riesig war, hing er nicht, er schien sich selber, durch seine Masse zu stützen. Ihre Haut war weiß wie Milch und schien ganz zart, zu sein. Nun konnte mich nichts mehr halten, ich wollte nun unbedingt Sex mit dicken Frauen erleben. Ich zog mein Hemd aus und nahm sie an die Hand. Zusammen gingen wir erst einmal ins Bad, wo ich die Badewanne einließ. Während das Wasser in die Wanne sprudelte, begann ich ihren Körper zu erforschen. Ihre Haut war wirklich so seidig, wie es schien. Ich legte meine Hand unter einer ihrer Brüste und war erstaunt, wie schwer diese in meiner Hand lag. In der Wanne seiften wir uns gegenseitig ein. Diese kleinen erotischen Spielchen trieben meine Vorfreude auf den Sex mit der molligen Lady. Ich konnte und wollte meine Erregung nicht mehr unterdrücken. Sie anscheinend auch nicht. Mit einem Ruck stieg sie aus der Wanne, trocknete sich ab und erwartete mich mit einem ausgebreiteten Handtuch. Ich verließ ebenfalls die Wanne und ließ mich abtrocknen, danach gingen wir ins anschließende Schlafzimmer. Sie legte sich gleich auf das Bett und spreizte die Beine. Ihre großen Schamlippen teilten sich und gaben den Blick auf ihre erregte Weiblichkeit frei. Sie war wunderschön, aber ich wollte noch ein wenig mit ihr spielen, bevor wir zum Äußersten gingen. Ich streichelte sie, rieb mich zwischen ihren Brüsten, an ihrem großen Po und zwischen ihren Schenkeln. Alles an ihr war zart und trotzdem fest. Es gab so viele Zonen, die mich zum Höhepunkt hätten bringen können. Der Sex mit dicken Frauen war wirklich tatsächlich ganz anders, als mit sehr schlanken Frauen. Natürlich fand ich dann meine Erlösung in ihr. Wir kamen gemeinsam und ihr ganzer Körper schien unter dem Schauer der Erregung, zu beben. Sie zeigte ihre Lust so offen und mit einer Gewalt, die ich noch nie zuvor erlebt hatte. Obwohl ich meine Befriedigung gefunden hatte, ließ meine Erregung nicht nach. Ich begann mich erneut an ihrem ganzen Körper zu reiben, und wollte immer mehr. Ich konnte einfach nicht genug kriegen. Ich fand immer wieder neue Ritzen und Falten, die meine Erregung steigerten. Immer wieder veränderte sie ihre Liegeposition und verwöhnte mich intensiv. Es gab an ihr so viel zu erkunden. Wir konnten uns in dieser Nacht nicht mehr trennen und blieben bis Samstagnachmittag zusammen. Wir haben zwar keine Beziehung miteinander, treffen uns seitdem ersten Treffen aber regelmäßig. Das Liebesspiel mit ihr ist jedes Mal anders und immer neu.

Bildnachweise:
1. Bild © Frank Eckgold - Fotolia